strand-taviraStrände Tavira
Strand-Karte map-icon

Tavira Strände

Beach map icon
Strand-Karte
  1. Allgemeine Informationen

Strandurlaub in Tavira 

Der Urlaubsort Tavira liegt im Süden Portugals an der Algarve und beherbergt ungefähr 26.170 Einwohner. Durch das Zentrum der Stadt fließt der Fluss Gilão. Die altertümliche Stadt hat geschichtlich sehr viel zu erzählen und einzelne Einflüsse der verschiedenen Herrscher lassen sich heute noch in Tavira bewundern.

In Tavira spielte vor allem der Fischfang, sowie die Gewinnung von Salz eine bedeutende Rolle. Dieses wird heute noch von den Salzbergen abgebaut. Mittlerweile ist vor allem der Tourismus sehr wichtig für Tavira. Trotzdem ist die Stadt in der Hochsaison nicht touristisch überlaufen. Die Stadt zieht die verschiedensten Zielgruppen an. Das liegt nicht zuletzt daran, dass auch die Angebote in Tavira sehr vielseitig sind. So kann man neben dem Besichtigen der historischen Stadt, auch einen Strandurlaub an den Stränden Taviras verbringen oder ins Hinterland in die Natur fahren. Tavira wird sogar oft als schönste Stadt der Ostalgarve betitelt. Seine romantische Ausstrahlung zieht vor allem auch Liebespaare in den einstigen Fischerort. Mit dem Auto lässt sich Tavira bestens über die Autobahn erreichen. Hotels gibt es in Tavira, sowohl in der Innenstadt, als auch um den Fluss Gilão. Im Ferienort Cabanas de Tavira östlich der Stadt kann man Ferienwohnungen mieten.

Klima, Wetterlage, beste Reisezeit

Generell lässt es sich in Tavira das ganze Jahr über urlauben, da das Wetter sehr mediterran ist. Die Frühlings- und Herbstmonate eignen sich bestens für Aktivurlauber. Wer es sehr sonnig mag, sollte in den Sommermonaten nach Tavira reisen. Die wärmsten Monate sind der Juli und der August mit Durchschnittswerten von 28 °C. Die Wassertemperatur steigt im September auf bis zu 21 °C an. Von Juni bis September ist mit wenigen Niederschlägen rechnen, weswegen es in diesem Zeitraum viele Touristen nach Tavira zieht.

Taviras schönste Seiten

Die Stadt Tavira strahlt eine ganz besondere Atmosphäre aus. Malerische Gebäude und Kopfsteinpflasterstraßen bringen rustikales Flair in die schöne Stadt an der Algarve. Parallel zum Fluss verläuft der Park Jardim do Coreto. Im Park trifft man auf einige Spaziergänger und Besucher, die sich gerne im Grünen aufhalten. Die Castelo de Tavira ist eine maurische Festung im Südwesten Taviras. Da der Eintritt frei ist, lohnt es sich umso mehr der Festung einmal einen Besuch abzustatten. Nach einem Aufstieg über ungesicherte Treppenstufen bietet sich einem eine phänomenale Aussicht über die Stadt. Auch der Torre de Tavira bietet als höchster Turm Taviras von der Aussichtsterrasse aus eine Panoramasicht. Ebenfalls sehr imposant anzusehen ist die siebenbogige Römerbrücke, die die beiden Stadtteile Tavira, welche der Fluss Gilão voneinander getrennt hat, verbindet. Die Igreja Santa Maria do Castelo mit verschiedenen Grabstätten und die Igreja da Misericódia aus der Renaissance sind zwei sehr prachtvolle Kirchen, die mit ihrer Architektur und ihrem Innenleben beeindrucken können. Am Flussufer liegt die alte Markthalle. Dort kann man bestens durch kleine Geschäfte bummeln. Im Inneren der Halle finden manchmal Kunstausstellungen statt. Westlich von Tavira befindet sich der Ort Santa Luzia, dessen schicke Promenade zum Flanieren einlädt.

Die Strände in Tavira

Taviras Strände sind an einer Düne vor der küstennahen Insel Ilha de Tavira angesiedelt. Mit dem Boot erreicht man diese vom Hafen Santa Luzias in nur kurzer Zeit, aber auch eine kleine Fußgängerbrücke führt rüber zur Insel. Eine kleine Eisenbahn bringt dann die Badeurlauber zum Strand. An der 11 km lange Düne reihen sich insgesamt vier Strände aneinander. Diese lassen sich gut an einem Tag besuchen. Trotzdem kann sich jeder einzelne Strand von seinen Mitstreitern durch verschiedene Besonderheiten abheben. Der Strand Ilha de Tavira garantiert Badevergnügen für die ganze Familie. Ob Action auf dem Wasser in Form von Bananaboat, schwimmendem Spieleparcours und Co., oder entspanntes Sonnen in den Dünen, der Strand Ilha des Tavira hat so einiges für einen ausgelassenen Strandtag zu bieten.

Der Praia da Terra Estreita bietet trotz einer Länge von nur 250 m genügend Platz zum Entspannen und Sonne tanken. Der naturbelassene Strand eignet sich auch zum Tretboot und Kanu fahren, Stand-Up-Paddling und zum Segeln. Auch der Praia do Barril ist bestens für einen Strandtag mit der ganzen Familie geeignet. Den kleinen und großen Hunger kann man in den Bars und Restaurants um den Strand herum bekämpfen. Eine Sehenswürdigkeit ist hier ein Ankermuseum, welches an die Fischerzeit erinnert. Als westlichster Strand der Ilha de Tavira präsentiert sich der Praia du Homem Nu in vollen Zügen. Er ist der am wenigsten besuchte- und somit auch der ruhigste der vier Strände. Der „Strand des nackten Mannes" zieht auch die ein oder anderen FKK Anhänger an.

Dein Strandfilter
zurücksetzen

Urlaubstyp

Unsere Empfehlungen

Strandtyp:

Strandfarbe:

Strandbebauung:

Beach Score

"Ein kleiner Sandstreifen im beeindruckenden Naturschutzgebiet"

Beach Score

"Ruhe und Gemütlichkeit auf einer schönen Algarveinsel"

Beach Score

"Ein bezaubernder Strand mit viel Geschichte"

Beach Score

"Ein Paradies für Kinder und ihre Eltern!"

Beach Score

"Der Strand des nackten Mannes"