Playa Nova Icària
Ein beliebter Strand bei sportlichen Locals, die hier Beachvolleyball im Windschatten der langen Kaimauer des Sporthafens spielen. Es trifft sich eine lustige und lebensfrohe multikulturelle Gemeinde an der Playa Nova Icaria, die das bunte Spektrum der in Barcelona lebenden Menschen widerspiegelt. Brasilianer, Ecuadorianer, Amerikaner, Katalanen, Deutsche haben die Playa Nova Icaria zu ihrer Spielzone erklärt. Ihr könnt hier gern dabei sein, aber es ist oft voll und die freien Beachvolleyballnetze sind schon am Morgen belegt. Als Badestrand eignet sich Playa Nova Icaria auch für Kinder, weil zwei lange Wellenbrecher die Sandbucht vor hohen Wellen schützen. Etliche sehr gute Restaurants, Strandbars und Cafes bieten exzellente Mittelmeerküche an.

Playa Nova Icària - Beachvolleyball und Samba

Playa Nova Icària liegt nördlich vom Sporthafen Port Olímpic und gehört zu den etwas ruhigeren Stränden, wo viele Locals baden gehen oder zum Beachvolleyball spielen kommen. Im Hochsommer kann man sich an der Seite, wo die hohe Kaimauer entlangführt, kaum vor Netzen retten. Badegäste ziehen sich dann eher in die Mitte des Strandes oder auf die Südseite zurück.

Chiringuitos und noble Restaurants für Fischgerichte an der Playa Nova Icària

Der Strand Nova Icària ist der kürzeste der Strände in Barcelona und etwas weniger von Touristen besucht als die Strände von Barceloneta. Die beiden Restaurants, die auf der Promenade stehen, bieten herausragende Fischgerichte und Paellas an, die von den einheimischen Barcelonesen sehr geschätzt werden. Die Preise sind etwas höher, aber die Küche dafür auch erstklassig. Auf dem Strand selbst stehen einige Chiringuitos, wo es locker zugeht und ihr schön entspannt in den Liegestühlen dösen und euch Drinks kommen lassen könnt. Hier werden nicht nur Snacks und Tapas angeboten, sondern es gibt eine umfangreiche Speisekarte mit richtig üppigen Gerichten.

Wenn ihr die Kaimauer entlanglauft, kommt ihr zu weiteren tollen Restaurants und Bars und Eisdielen, wo ihr vom Veggie-Burger bis zum Hummer ein breites Angebot an Gastronomie findet. Ihr könnt die Mauer bis zum Ende weit auf das Meer hinauslaufen und einen tollen Blick auf beide Seiten der Küste mit den Stränden und die Stadtsilhouette genießen.

SUP, Surfen, Kajaken und Segeln an der Playa Nova Icària

Hier befindet sich auch der städtische Segelverein Centro Municipal de Vela (CMV), wo ihr Segelboote, Paddelboards oder Windsurf-Material ausleihen könnt. Es werden zudem Kurse angeboten, die auf Anfänger oder Fortgeschrittene zugeschnitten sind.

Beliebter Sportstrand für lokale Jugend

Der 400 m lange Strand ist zwar klein, aber gehört zu den populärsten bei der lokalen Jugend und lockt auch junge Touristen an. Die brasilianische Gemeinde aus Barcelona spielt hier gern Beachsoccer über Volleyballnetze und Afrikaner tanzen zu Bongos oder bringen Ghettoblaster mit und machen dazu akrobatische Tanzübungen.

Es ist eine quicklebendige bunte Strandszene, die hier den Stadtstrand im Sommer zu einer Art Ethno-Show macht. Die kunterbunte Bevölkerung von Barcelona trifft sich an diesem Strand und feiert ausgelassen. Brasilianer tanzen Samba und spielen Beachsoccer, Afrikaner trommeln, Marokkaner verkaufen frisch gemixte Mojitos.

Wer sich das lustige Treiben aus sicherer Entfernung anschauen möchte, kann sich in einem der Cafes oder Restaurants auf der langen Kaimauer Moll de Gregal niederlassen und von oben den Strand beobachten. Es gibt hier Pizzerias, Burgerrestaurants und sehr gute Lokale mit Fischgerichten wie das El Cangrejo Loco, die alle über Terrassen verfügen, von denen man einen tollen Blick hat.

Sauber, gepflegt und gut versorgt: Playa Nova Icaria

Der Strand ist wie alle Barcelona-Strände in hervorragendem Zustand und wird das ganze Jahr über penibel gepflegt. Mehrmals täglich kommen Stadtreiniger und leeren Mülltonnen, sammeln Papier und Abfälle auf. An den Chiringuitos wird recycelt und auch der nahe Sporthafen ist sehr sauber und ästhetisch. Der Sand ist gelb und fest und es werden nur wenig Muscheln oder Algenreste angespült. Baden können hier in der Strandmitte auch Kinder, wo es seicht ins Meer übergeht. An den Rändern bilden sich mitunter höhere Sanddünen und der Zugang zum Meer ist etwas steiler. Hier überschlagen sich dann auch die Wellen und werden kräftiger.

Es gibt kostenlose Duschen, saubere Toiletten und einen Zugang für Rollstuhlfahrer über Rampen.

Vorsicht vor Taschendieben an der Playa Nova Icaria

Von April bis Oktober passen Lifeguards auf die Badegäste auf. Dennoch solltet ihr vorsichtig mit Wertsachen sein. Lasst wichtige Dokumente und Kreditkarten lieber im Hotel und nehmt nur etwas Bargeld mit, denn es gibt eine recht clevere Szene von Taschendieben in Barcelona, die auch gern an vollen Stränden ihr Unwesen treibt. Auch Handies können schnell abhanden kommen. Beim Baden solltet ihr deshalb immer jemanden an der Badestelle sitzen lassen, der die Taschen bewacht oder es wie die Locals machen und nur mit Flip-Flops, etwas Kleingeld und Handtuch an den Strand gehen.

Joggingstrecke und Fitnessparcour an der Playa Nova Icaria

Im Winter ist das Meer etwas wütender und nimmt weite Flächen der Strandzone ein, wenn die Wellen überschwappen. Deshalb werden die Chiringuitos von Barcelona ab November auch abgebaut und erst wieder im April aufgebaut. Dennoch ist der Strand auch im Winter durchaus belebt. Beachvolleyball wird das ganze Jahr über gespielt und die freien Fitnessgeräte genutzt, die auf den Wellenbrechern aus Steinen und Beton errichtet wurden. Locals bringen nach der Hauptsaison auch gern ihre Hunde mit und freuen sich über die leerer gewordene Strandzone, um zu joggen, spazieren zu gehen und Fitnessgeräte zu nutzen. Kurz nach Feierabend wird die Nova Icaria deshalb auch wieder voller.

Alles was du über den Strand wissen musst

Liebe Grüße Beach Inspector Luise

Unsere Bewertung
  • Entspannung
    6/10
  • Familie
    10/10
  • Wassersport
    4/10
  • Party
    6/10
Wie fandest du den Strand?
Dafür eignet sich der Playa Nova Icària
Jeder Strand ist einzigartig. Neben dem optischen Eindruck und der Umgebung des Strandes, prägen vor allem die Leute und die Infrastruktur das Bild vor Ort.
Entspannung: 6/10 Punkte
Platz 1 von 4
An diesem gut ausgebauten Strand kannst du aufatmen und den Alltagsstress hinter dir lassen.
Familie: 10/10 Punkte
Platz 1 von 4
Spiel, Spaß und Spannung am Strand - Willkommen im Familienparadies!
Wassersport: 4/10 Punkte
Platz 3 von 4
Wenn überhaupt sieht man hier nur sehr wenige Wassersportler auf dem Wasser.
Party: 6/10 Punkte
Platz 1 von 4
Der Strand ist zwar keine Partyhochburg, einem ausgelassenen Abend steht aber nichts im Weg.

Stimmung am Strand
7/10
Lockerheit
6/10
Beauty
5/10
Romantik
2/10
Exklusivität
7/10
Flirt
Alter und Nationen
Wir von Beach-Inspector waren für dich am Strand, haben persönlich mit Locals gesprochen und uns ein umfassendes Bild gemacht.
Altersgruppen
< 14 Jahre
People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
14-21 Jahre
People icon blue People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
22-35 Jahre
People icon blue People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
36-50 Jahre
People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
> 50 Jahre
People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Nationalitäten
Belgier
People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Brasilianer
People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Deutsche
People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Spanier
People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Briten
People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Locals
People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Strandfacts
Sauberkeit

Strand

Wasser

Interessen

FKK

LGBT

Hunde

Rollstuhl

Infrastuktur

Toiletten

Duschen

Gastronomie

Strandmöbel

Parkplätze

Bademeister

Strandauslastung
Auslastung des Strandes im Jahresverlauf
Wassersport
Zusatzlich vorhanden:
Boot, Jetski, Kanu, Parasailing, Segeln, Sport-Boot, Stand-up paddling
Restaurants, Bars & Wassersportanbieter
Mokai Beachbar Map icon
Mokai Beachbar

Angebot: Essen, Liegen, Snacks, Trinken

Preisniveau: Gehoben

Exklusivität: Normal

Klientel: Normal

Nette kleine, sonnendurchflutete Beachbar an der Playa Nova Icaria, wo ihr euch hinsetzen oder in die Strandmöbel flezen könnt und dabei entspannte Musik hören könnt. Es gibt frisch gemixte Früchtecocktails, kalte Cerveza und gute Weine. Das Menü ist auf die internationalen Strandgäste abgestimmt. Ihr könnt hier sowohl deftiges englisches Frühstück essen, variantenreiche Tapas oder Burger bestellen oder gesunde knackige Salate schmausen. Mittags werden auch richtige dreigängige Menüs angeboten mit für Barcelona typischer mediterran-asiatischer Fusionsküche. Ob Curryhühnchen oder Tintenfisch auf der heißen Pfanne - es gibt ein breites Angebot an exzellenten Speisen.Das Chiringuito bietet auch kostenloses WLAN an.

Vitaminas del Mar Map icon
Vitaminas del Mar

Angebot: Essen, Snacks, Trinken

Preisniveau: Gehoben

Exklusivität: Niedrig

Klientel: Normal

Das netter Burgerrestaurant Vitaminas del Mar befindet sich auf der langen Kaimauer direkt am Olympiahafen Port Olimpic. Hier könnt ihr sowohl drinnen essen oder es euch in der Sonne auf der Terrasse bequem machen. Im Hochsommer wird es mittags voll, aber in der Nebensaison findet ihr hier sicher einen Platz, um auf das Meer und die Playa Nova Icaria zu schauen und dabei herzhafte üppige Burger, Paellas und Tapas zu schmausen.Wenn andere Strandbars im Winter dicht machen, das Vitaminas del Mar ist das ganze Jahr hindurch geöffnet bis weit nach Mitternacht. Das macht sich gut für alle Sportler, die sich am Strand verausgabt haben und hier noch eine schnelle Stärkung brauchen.

www.monchos.com
Khalijia Map icon
Khalijia

Angebot: Essen, Musik, Snacks, Tanzen, Trinken

Preisniveau: Exklusiv

Exklusivität: Hoch

Klientel: Hoch

In diesem Indisch-Arabischen Restaurant direkt am Yachthafen gehen vor allem wohlhabende Orientalen ein und aus. Das kitschig-exotische Ambiente wirkt wie in einem arabischen Festzelt - im Fernsehen laufen spanische Fußballspiele mit arabischem O-Ton und es wird heftig Shisha geraucht.Das Essen ist herausragend und eine Mischung aus katalanischer Fischküche mit indisch-arabischem Einfluss. Es gibt leckere Gerichte wie Birijani, Tandoori, Couscous, Tagine und köstliches arabisches Honiggebäck mit süßem Pfefferminztee. Die Preise sind gehoben und der Besuch eher etwas für den besonderen Anlass.

www.khalijiabcn.com
Gastronomie am Strand
Centre Municipal de Vela Barcelona Map icon
Centre Municipal de Vela Barcelona
Angebot:
Segeln, Kanu, Stand-up paddling, Wellenreiten, Windsurfen

Das Wassersportzentrum der Stadt Barcelona hat eine praktische Bootsrampe zum Einlassen von Kajaks, Paddelboards und Segeljollen. Auf der Nordseite im Port Olimpic liegen zudem noch größere Segelboote am Steg, die gemietet werden können. Ihr findet den Segelverein am Ende der langen Kaimauer Moll de Gregal, die zwischen Playa Nova Icaria und dem Port Olimpic hinaus auf das Meer reicht. Man kann hier entlangspazieren und kommt dann über Treppen hinunter zum Hafengelände. Der Club liegt hinter dem beliebten Restaurant Cangrejo Loco.Im Centro Municipal de Vela könnt ihr neben Surfboards, SUP, Katamaranen und Segelbooten auch Neoprenanzüge und Rettungswesten ausleihen.Der Verein ist vor allem Mitgliedern aus Barcelona vorbehalten, doch können auch Touristen den Service nutzen. Dafür solltet ihr euch allerdings online anmelden. Im Sommer ist der Verleih von SUP, Segelbooten und Windsurf kein Problem, auch wenn ihr einfach nur so vorbeispaziert kommt.

www.velabarcelona.com/en/principal/inicio/
Restaurants, Bars & Wassersportanbieter
Arrow left icon
  • Mokai Beachbar
    Mokai Beachbar Zur Karte Map icon

    Angebot: Essen, Liegen, Snacks, Trinken

    Preisniveau: Gehoben

    Exklusivität: Normal

    Klientel: Normal

    Nette kleine, sonnendurchflutete Beachbar an der Playa Nova Icaria, wo ihr euch hinsetzen oder in die Strandmöbel flezen könnt und dabei entspannte Musik hören könnt. Es gibt frisch gemixte Früchtecocktails, kalte Cerveza und gute Weine. Das Menü ist auf die internationalen Strandgäste abgestimmt. Ihr könnt hier sowohl deftiges englisches Frühstück essen, variantenreiche Tapas oder Burger bestellen oder gesunde knackige Salate schmausen. Mittags werden auch richtige dreigängige Menüs angeboten mit für Barcelona typischer mediterran-asiatischer Fusionsküche. Ob Curryhühnchen oder Tintenfisch auf der heißen Pfanne - es gibt ein breites Angebot an exzellenten Speisen.Das Chiringuito bietet auch kostenloses WLAN an.

  • Vitaminas del Mar
    Vitaminas del Mar Zur Karte Map icon

    Angebot: Essen, Snacks, Trinken

    Preisniveau: Gehoben

    Exklusivität: Niedrig

    Klientel: Normal

    Das netter Burgerrestaurant Vitaminas del Mar befindet sich auf der langen Kaimauer direkt am Olympiahafen Port Olimpic. Hier könnt ihr sowohl drinnen essen oder es euch in der Sonne auf der Terrasse bequem machen. Im Hochsommer wird es mittags voll, aber in der Nebensaison findet ihr hier sicher einen Platz, um auf das Meer und die Playa Nova Icaria zu schauen und dabei herzhafte üppige Burger, Paellas und Tapas zu schmausen.Wenn andere Strandbars im Winter dicht machen, das Vitaminas del Mar ist das ganze Jahr hindurch geöffnet bis weit nach Mitternacht. Das macht sich gut für alle Sportler, die sich am Strand verausgabt haben und hier noch eine schnelle Stärkung brauchen.

    www.monchos.com
  • Khalijia
    Khalijia Zur Karte Map icon

    Angebot: Essen, Musik, Snacks, Tanzen, Trinken

    Preisniveau: Exklusiv

    Exklusivität: Hoch

    Klientel: Hoch

    In diesem Indisch-Arabischen Restaurant direkt am Yachthafen gehen vor allem wohlhabende Orientalen ein und aus. Das kitschig-exotische Ambiente wirkt wie in einem arabischen Festzelt - im Fernsehen laufen spanische Fußballspiele mit arabischem O-Ton und es wird heftig Shisha geraucht.Das Essen ist herausragend und eine Mischung aus katalanischer Fischküche mit indisch-arabischem Einfluss. Es gibt leckere Gerichte wie Birijani, Tandoori, Couscous, Tagine und köstliches arabisches Honiggebäck mit süßem Pfefferminztee. Die Preise sind gehoben und der Besuch eher etwas für den besonderen Anlass.

    www.khalijiabcn.com
Arrow right icon
  • Centre Municipal de Vela Barcelona
    Centre Municipal de Vela Barcelona Zur Karte Map icon
    Angebot:
    Segeln, Kanu, Stand-up paddling, Wellenreiten, Windsurfen

    Das Wassersportzentrum der Stadt Barcelona hat eine praktische Bootsrampe zum Einlassen von Kajaks, Paddelboards und Segeljollen. Auf der Nordseite im Port Olimpic liegen zudem noch größere Segelboote am Steg, die gemietet werden können. Ihr findet den Segelverein am Ende der langen Kaimauer Moll de Gregal, die zwischen Playa Nova Icaria und dem Port Olimpic hinaus auf das Meer reicht. Man kann hier entlangspazieren und kommt dann über Treppen hinunter zum Hafengelände. Der Club liegt hinter dem beliebten Restaurant Cangrejo Loco.Im Centro Municipal de Vela könnt ihr neben Surfboards, SUP, Katamaranen und Segelbooten auch Neoprenanzüge und Rettungswesten ausleihen.Der Verein ist vor allem Mitgliedern aus Barcelona vorbehalten, doch können auch Touristen den Service nutzen. Dafür solltet ihr euch allerdings online anmelden. Im Sommer ist der Verleih von SUP, Segelbooten und Windsurf kein Problem, auch wenn ihr einfach nur so vorbeispaziert kommt.

    www.velabarcelona.com/en/principal/inicio/
Gefahren
  • Diebstahl

Hoher Wellengang im Winter. An den Stränden von Barcelona treiben sich im Sommer wegen der vielen Touristen Taschendiebe herum. Lasst eure Wertsachen und Kreditkarten besser im sicheren Hotelsafe.

Weitere Strände und Orte in Nähe zum Strand