Strand-Karte map-icon

Costa de Almería Strände

Beach map icon
Strand-Karte
  1. Allgemeine Informationen
  2. Über die Strände

Costa de Almería

Der östlichste Abschnitt der andalusischen Mittelmeerküste ist die Costa de Almería, welche nach der gleichnamigen Provinzhauptstadt benannt ist. Die Küste erstreckt sich über 217 km von Adra im Westen bis nach Pulpí im Osten. Die Region ist bekannt für ihre landschaftlichen Gegensätze, denn an der Costa de Almería treffen wüstenähnliche Landschaften auf fruchtbare Vegetation und kleine Buchten auf weite Strände.

Die bergige Region am Mittelmeer war schon immer das Ziel von Eroberern und so hinterließen neben Phönizier, Griechen, Römer und Westgoten auch die Araber ihre Spuren an der Küste. Zahlreiche Festungen und Schutzbauten berichten noch heute von dieser geschichtsträchtigen Zeit. Früher von Piraten erobert, entwickelte sich die Costa de Almería zu einem beliebten Urlaubsziel in Andalusien. Neben wunderschönen Stränden punktet die Region am Mittelmeer mit vielfältigen Freizeitaktivitäten und Kultur.

Sehenswürdigkeiten Costa de Almería

Naturpark Cabo de Gata

Umgeben von vulkanischen Landschaften und Steilküsten beeindruckt der Naturpark Cabo de Gata mit einzigartigen Sandstränden und einer atemberaubenden Natur. Der etwa 38.000 ha große Naturpark gehört zu den größten im Mittelmeerraum. Vom Massentourismus verschont, kann man hier die naturbelassene Küste und Landschaft erleben.

Alcazaba von Almería

Auf einem Hügel in Almería befindet sich die zweitgrößte maurische Burg. Die Alcazaba von Almería hat als Verteidigungsfestung eine wichtige Rolle in der Geschichte der Region gespielt. Die Festung ist nicht nur ein beliebtes und geschichtsreiches Ausflugsziel bei einem Urlaub an der Costa de Almería, sondern auch einer der besten Aussichtspunkte. Von der Festung aus genießt man einen wunderschönen Blick auf die Stadt.

Beste Reisezeit Costa de Almería

Die Costa de Almería gehört zu den heißesten Regionen in Spanien mit sehr geringeren Niederschlägen. Am heißesten wird es dabei in den Monaten Juni bis September. In diesen Monaten fällt so gut wie kein Regen während Temperaturen über 30°C gemessen werden. Mit einer Wassertemperatur von bis zu 23°C lädt die Costa de Almería in den Sommermonaten zum Baden ein. Doch auch in der kälteren Jahreszeit zieht es viele Reisende an die Küste. Der Januar ist der kälteste Monat im Jahr mit Temperaturen um die 16°C. Zwar eignet sich der Winter nicht für einen Strandurlaub, doch gerade Aktivurlauber, die die kontrastreiche Natur bei einer ausgedehnten Wanderung erleben wollen, kommen im Winter voll auf ihre Kosten.

Aktivitäten

Einen Abstecher nach Hollywood machen

Mitten in der Wüstenlandschaft der Costa de Almería kann man in die Welt des wilden Westens eintauchen. In der Wüste von Tabernas gibt es gleich drei Westernparks, in denen viele Westernstreifen gedreht wurden. Im Western Leone und im Texas Hollywood kann man sich original Filmkulissen anschauen, waghalsige Shows erleben und so einen Abstecher nach Hollywood machen. Auch der Freizeitpark Mini Hollywood lädt zu einer Reise durch die Westerngeschichte ein, punktet aber zusätzlich mit einem Safaripark und einem Pool mit Bar, in dem man sich bei den heißen Temperaturen abkühlen kann.

Die Feria de Almería erleben

In der letzten Augustwoche steigt das wichtigste Fest an der Costa de Almería, die Feria de Almería. Zu Ehren der Schutzheiligen der Stadt wird sieben Tage lang in der ganzen Stadt gefeiert. Unterschiedliche Veranstaltungen, Shows und Ausstellungen machen das Fest zu einem alljährlichen Highlight. Während der Feria de Almería kann man tagsüber an zahlreichen Essensständen regionale Spezialitäten und Weine kosten. Abends ist es dann Zeit für die Feria de Noche. In großen Festzelten wird den ganzen Abend gefeiert und getanzt. Das Fest beginnt und endet mit einem großen Feuerwerk, welches in der ganzen Stadt gesichtet werden kann.

Regionen & Orte

Almería

Die Provinzhauptstadt Almería befindet sich direkt am Mittelmeer und ist mit etwa 194.000 Einwohnern die größte Stadt der Region. Die Hafenstadt hat Charme und lädt mit ihrer Innenstadt zum Verweilen ein. In den engen Gassen kommt man an historischen Bauten vorbei und entdeckt kleine versteckte Tapasbars. Almería besitzt aber auch eine moderne Seite mit Shoppingcentern und neuen Gebäuden.

Roquetas de Mar

Westlich von Almería befindet sich Roquetas de Mar. Der beliebte Urlaubsort zählt etwa 90.600 Einwohner und punktet mit einem guten touristischen Angebot und vielfältigen Freizeitangeboten. Besondern gerne verbringen hier Pauschalreisende ihren Strandurlaub.

Mojácar

Im Nordosten der Costa de Almería befindet sich das Dorf Mojácar, welches für seine weißen Häuser bekannt ist. Lange Zeit lag der kleine Ort brach und drohte zu verfallen, doch in den letzten Jahren hat sich Mojácar zu einem beliebten Ausflugsziel herausgeputzt. Heute wohnen etwa 6.800 Einwohner in dem weißen Dorf.

Reisetipps Costa de Almería

  • Anreise: Die meisten Urlauber reisen mit dem Flugzeug an. Der nächste internationale Flughafen befindet sich in Almería.
  • Hitze: Die Costa de Almería gehört zu den heißesten und trockensten Regionen in Europa. Bei einem Ausflug in die Natur ist es wichtig an genügend Wasser und Sonnenschutz zu denken.
  • Mietwagen: Das sehenswerte Hinterland der Costa de Almería erkundet man am besten mit einem Mietwagen, diesen kann man schon vor dem Urlaub reservieren oder bei Ankunft in den großen Touristenorten buchen.

Über die Strände

Die Strände an der Costa de Almería sind sehr unterschiedlich und bieten etwas für jeden Geschmack. Von kleinen Buchten, bis zu schier endlosen Stränden ist alles dabei. Gut ausgebaute Strände mit Strandpromenaden und naturbelassene Küstenabschnitte runden das kontrastreiche Bild der Strände ab.

Strände für die ganze Familie

Viele Strände an der Costa de Almería eigenen sich bestens für einen Strandurlaub mit der ganzen Familie. Neben einer gut ausgestatteten Gastronomie, Lifeguards und sanitären Anlagen, ist es vor allem der seichte Einstieg in das Wasser, der die Strände so familienfreundlich macht. Zu den beliebtesten Familienstränden an der Costa de Almería gehören Playa de los Cocedores und Playa Calypso.

Partystrände

An der Costa de Almería gibt es auch einige Partystrände. Ein Partystrand für relaxte Badetage ist der Playa del Cantal. Hier steht vor allem gute Laune im Vordergrund und das generationsübergreifend. Dementsprechend gemischt ist das Publikum am Strand. So sieht man hier neben Jugendlichen auch ältere Paare und Familien, die hier einen lockeren Badetag verbringen wollen.

Naturbelassene Strände

Neben gut ausgebauten Touristenstränden gibt es auch wunderschöne naturbelassene Strände. Der Playa de los Muertos ist einer von ihnen und wurde schon mehrfach als "schönster Strand Spaniens" ausgezeichnete. Der naturbelassene Strand aus feinem hellen Muschelsand befindet sich im Naturpark Cabo de Gata. Hier kann man nicht nur die Natur genießen, sondern auch im azurblauen Meer baden und sich im Bodysurfen ausprobieren. Dieses naturbelassene Strandparadies ist allerding nur mit etwa Mühe zu erreichen. Der Playa la Carolina bietet eine leichter zu erreichende Alternative. Der Strand ist ebenfalls etwas für Naturliebhaber, die es zwar abenteuerlich mögen, aber trotzdem nicht den Service eines überwachten Badestrandes missen möchten.

Strände für Wassersportler

Entlang der Costa de Almería gibt es einige gute Surfspots. Besonders wenn der Wind richtig steht und die Wellen sich von ihrer besten Seite zeigen, sieht man viele Surfer auf dem Wasser. Während am Playa Las Salinas besonders Windsurfer auf ihre Kosten kommen, sieht man am Playa la Carolina eher Wellenreiter.

FKK-Strände

An der Costa de Almería kommen Freunde der nahtlosen Bräune auf ihre Kosten. Der Strand Vera Playa Naturista gilt dabei als echtes Paradies für Nacktbader. Vera Playa ist in Spanien als riesige FKK-Kommune bekannt, in der man den ganzen Tag ohne Kleidung herumlaufen kann und das nicht nur am Strand! Auch in Cafés, Restaurants und in den Hotels, welche sich direkt am Badestrand befinden, kann man die Kleidung ablegen.

Dein Strandfilter
zurücksetzen

Urlaubstyp

Unsere Empfehlungen

Strandtyp:

Strandfarbe:

Strandbebauung:

Beach Score

"Genialer Strand zum Windsurfen in toller Landschaft!"

Beach Score

"Relaxter Strand mit Tropenfeeling"

Beach Score

"Playa Calypso leuchtet wie ein Karibikstrand"

Beach Score

"Der ideale Sandstrand zum Joggen, Planschen, Sonnenbaden"

Beach Score

"Ein Strand für Andalusienfans, die es authentisch und relaxt mögen"

Beach Score

"Märchenhafte natürliche Badebucht für Kinder und Familien"

Beach Score

"Wild, weit, wundervoll - Playa de los Genoveses"

Beach Score

"Badestrand für Hardcore-Nackedeis"

Beach Score

"Ein Familienstrand für Anspruchslose"

Beach Score

"Ganz großes Freiheitsgefühl beim Baden an der Playa de los Muertos"