Strand-Karte map-icon

Costa de la Luz Strände

Beach map icon
Strand-Karte

Costa de la Luz – Die Schönheit der Atlantikküste Spaniens

An der Atlantikküste, im Südwesten Spaniens, erstreckt sich über ungefähr 200 km die Costa de la Luz. Die „Küste des Lichts" gehört zur Region Andalusien und liegt in den spanischen Provinzen Cádiz und Huelva. Die Städte entlang der Costa de la Luz sind von vielen verschiedenen Einflüssen der unterschiedlichsten Herrscher vergangener Zeiten geprägt. An der Meerenge von Gibraltar kann man bis nach Afrika blicken und ist dem entfernten Kontinent plötzlich ganz nah. Architektonisch sind die Städte an der Costa de la Luz sehr vom andalusischen Stil geprägt. Die weiß gestrichenen Gebäude und der arabische Einfluss sind prägend für die historischen Orte. Von Tarifa bis nach Portugal verläuft die Küste, welche neben vielen naturbelassenen Stränden, ganz schön viel Geschichte zu bieten hat.

Wer einen entspannten Natururlaub verbringen möchte, ist an der Costa de la Luz genau richtig. Die Natur zeigt sich hier in ihren schönsten Facetten, aber auch Städtetrips sind in den kleinen Städten der „Küste des Lichts" sehr empfehlenswert. Wer lieber auf den Strandurlaub setzt, wird sich in der Provinz Cádiz äußerst wohlfühlen. Für Wassersportler ist Huelva ein wahres Paradies. Generell geht es an der Costa de la Luz im Vergleich zur benachbarten Costa del Sol deutlich entspannter zu. Dennoch findet man große Hotelanlagen, die alles bieten, was das Urlauberherz begehrt. Auch günstige Unterkünfte und Campingplätze werden für die verschiedensten Zielgruppen angeboten.

Sehenswürdigkeiten an der Costa de la Luz

Gerade aufgrund der ruhigen Lage, der angenehmen Atmosphäre in den historischen Städten und den weitläufigen Stränden zieht es viele Urlauber an die schöne Küste Spaniens. Die vielen verschiedenen kulturellen Einflüsse und die unberührte Natur an vielen Orte der Costa de la Luz haben viele Sehenswürdigkeiten und magische Plätze hervorgebracht.

Der Naturpark Parque Natural de Los Alcornocales

Im Naturpark in der Provinz Cádiz, der bereits in der Steinzeit besiedelt war, gibt es Bewundernswertes von Mensch und Natur zugleich zu sehen. Spuren alter Höhlenmalereien und archäologische Funde aus der römischen Besiedlungszeit, sind Highlights des Naturparks. Außerdem ist er bekannt für ein großes Waldvorkommen, das beherrscht ist von der Korkeiche.

El Puerto de Santa María

Erich Kästner sagte einst: „Irrtümer haben ihren Wert; jedoch nur hier und da. Nicht jeder, der nach Indien fährt, entdeckt Amerika." Doch einer hat's geschafft: Christoph Columbus, der Entdecker Amerikas, fuhr los und krempelte die Welt damit einmal um. In El Puerto de Santa María lebte diese historische Figur. Du kannst den Wohnort Christoph Columbus besuchen und vielleicht etwas von seinem Glück abbekommen. Außerdem gibt es in El Puerto de Santa Maria auch eine Stierkampfarena.

Die Ruinen Baelo Claudias

In der Bucht von Bolonia an der Costa de la Luz haben Archäologen ein wahres Wunder vollbracht: Die Freilegung der vollständigsten antiken Stadt der gesamten iberischen Halbinsel. Baelo Claudia war einst eine florierende Hafenstadt mit prächtigen Gebäuden und einem großen Hafen. Üppige Säulen ragen dort in den spanischen Himmel, lange Straßen verbinden Gebäudereste, die immer noch die Pracht antiker Tempelanlagen vermuten lassen und stetig zirpen die Grillen zum Meeresrauschen. Baelo Claudia an der Costa de la Luz ist umringt von Gebirgsketten und dem Atlantik, was eine einmalig schöne Kulisse garantiert. Weit weg von Autos und Abgasen fühlst du dich hier wie in die Vergangenheit zurückversetzt in einer respektvollen und idyllischen Stille.

Beste Reisezeit Costa de la Luz

Das Wetter an der Costa de la Luz ist sehr mediterran und vor allem im Sommer sonnig warm. Der perfekte Strandurlaub lässt sich in den Sommermonaten von Juni bis September verbringen. Das Wetter an der Costa de la Luz ist in dieser Zeit besonders schön mit Maximaltemperaturen von 30°C. Die Wassertemperatur erreicht im August mit ungefähr 21 °C ihr Maximum. Im Winter steigen die Regentage an und Aktivurlauber kommen im Frühling von März bis Mai, aber auch im Oktober, voll auf ihre Kosten. Im Vergleich zur benachbarten Costa del Sol ist das Klima an der Costa de la Luz, aufgrund der Atlantikwinde, etwas kühler.

Aktivitäten

Natürlich ist es schön, den ganzen Tag am Strand zu liegen und einen Strandurlaub in Spanien so ganz ohne Bewegen zu verbringen. Trotzdem: Wer mag, kann an der Costa de la Luz tolle Freizeitangebote wahrnehmen.

Wassersport an der Costa de la Luz – Levante macht's!

Die Costa de la Luz besitzt ein ganz besonderes Merkmal, welches das Surfen hier so beliebt macht: Der Wind Levante. Mit bis zu Windstärke 6 treibt er die Wellen des Atlantiks hoch nach oben und Windsurfer nach vorn. Von Mai bis Oktober sucht er die Atlantikküste Spaniens alle 3 bis 4 Wochen heim und lässt Surferherzen 3 bis 5 Tage lang höher schlagen.

Eseleien an der Atlantikküste - Unterwegs „zu Esel"

Der etwas andere Ausflug: In Vejer kannst du seit 2011 eine Eselstour buchen. Im Rahmen einer Treckingtour geht es dann auf dem Rücken von vier Eseln für mehrere Stunden über die alten Handelspfade im Gebiet Buena Vista. Die Tourguides, Einheimische der Region, können dir einen ganz neuen Einblick in die ländliche Kultur an der Costa de la Luz geben. Ganz nebenbei lernst du noch ein bisschen was über die Geschichte Spaniens.

Ein Tagestrip nach Marokko – Einmal in eine andere Welt und zurück

Von Tarifa aus kannst du einen Tagestrip nach Marokko buchen. Der ca. 35 km entfernte, beliebte Urlaubsort ist mit der Fähre in 30 Minuten zu erreichen. Hier besuchst du die Küstenstadt Tanger. Tanger ist eine der 7 Königsstädte Marokkos und das Tor zu Marokko, wenn man Übersee aus Europa anreist. In der Altstadt Tangiers, genannt Medina, kannst du auf deinem Tagestrip die Architektur bewundern, marokkanischen Minztee schlürfen und wunderschöne Andenken ersteigern. Abends geht es dann wieder zurück. Zwei Kontinente in nur einem Tag besuchen – eine spannende Erfahrung und ein unvergessliches Urlaubserlebnis.

Regionen und Orte

Entspannung und lockerer Hippieatmosphäre liegt an der Costa de la Luz in der Luft. Die Sonne scheint, die Möwen kreischen und an ein paar Stellen kann man schon den afrikanischen Kontinent sehen. Ein paar der vielen Städte und Dörfer an der Costa de la Luz sind ganz besondere Orte, die wahre Highlights bereithalten.

Tarifa – Surfen und Kunst

In Tarifa gibt es, neben einer arabischen Festung, viele Einflüsse Marokkos, architektonisch sowie kulinarisch. In der dortigen Altstadt bieten Künstler ihre Waren an – von Schmuck, bis hin zu designten Klamotten, kannst du hier alles finden. Surfing ist in Tarifa aufgrund des Levante Windes eine ganz große Sache. So findest du neben etlichen Surfschulen auch Surfcamps und Surfhostels in Tarifa.

Tarifa ist ein Geheimtipp unter Auswanderern. So siedelten sich hier auch viele deutschsprachige Freigeister an, die ihren Traum in Tarifa verwirklicht haben. Dementsprechend alternativ sind auch die Geschäfte und die kulinarischen Angebote. Linsenwraps, Kichererbseneintopf, selbstgemachter Schokokuchen – herzliche Menschen und gesundes Essen in der entspannten Atmosphäre eines Surferorts.

Cadiz – Aus Alt mach Neu

Cadiz ist auch bekannt als die älteste Stadt Europas. Die Hafenstadt an der Costa de la Luz begrüßt ihre Besucher dennoch mit einer prächtigen, modernen Hafenkulisse – Industrie pur in der untergehenden Sonne und dahinter das offene Meer. Erreicht man die Altstadt in Cadiz, präsentiert sich die Stadt an der Atlantikküste Spaniens von einer ganz anderen Seite:

Im einstigen Fischerort gibt es viele historische Kirchen, Burgen und Kathedralen zu bewundern. Als älteste Stadt Europas war Cádiz sogar einmal Drehort eines James Bond 007 Streifens. Die altertümliche Stadt ist immer noch sehr von maurischen Einflüsse geprägt und lädt zum Bummeln in der charmanten Fußgängerzone ein.

Huelva

Kolumbus startete von hier seine Reise nach „Indien", die die Welt veränderte. Die geschichtsträchtige Stadt Huelva beherbergt außerdem viele Sehenswürdigkeiten aus den Zeiten der Phönizier. Die interessanten Skulpturen und Bauwerke einer vergangenen Epoche sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Anschließend kannst du auf dem belebten Plaza de Palmeria einen Kaffee trinken.

Jerez de la Fontera

Auf dem Weg von Cadiz in Richtung Huelva trifft man auf Salinenfelder, in welchen sich Flamingos aufhalten – allein das ist schon ein kleines Highlight. Das Dorf Jerez de la Fontera, wo der Sherry und der Flamenco zu Hause sind, vereint zwei typisch spanische Kulturgüter. Und da, wo der Flamenco zu Hause ist, kann die passende Garderobe nicht weit sein: In Jerez de la Fontera gibt es wunderschöne spanische Trachten zu vergleichbar erschwinglichen Preisen zu ergattern. Das gleiche gilt übrigens auch für den Sherry, also Salut!

Reisetipps Costa de la Luz

  • Publikum: Vor allem Spanier wissen die Küste im eigenen Land sehr zu schätzen. Aber auch Engländer, Franzosen und Deutsche zieht es an die Costa de la Luz.
  • Währung: Wie in den meisten EU-Staaten, wird auch in Spanien mit Euros gezahlt.
  • Sprache: Gesprochen wird Spanisch und in den meisten Orten auch Englisch, jedoch nicht überall. Ein paar spanische Wörter zu kennen, kann sich als äußerst nützlich erweisen.
  • Ausweisdokumente: Deinen Personalausweis solltest du beim Reisen immer dabei haben. Deinen Reisepass solltest du mitnehmen, wenn du einen Tagestrip nach Marokko geplant hast. Zwar ist er hier nicht obligatorisch, dennoch verlässt du bei diesem Trip die EU und solltest auf Nummer sicher gehen.

Über die Strände

Wer lange, feine Sandstrände mit naturbelassenen Dünen für seinen Strandurlaub sucht, ist an der Costa de la Luz genau richtig. Der stürmische Atlantik zeigt sich hier von seiner schönsten Seite – ein toller Kontrast zum ruhigen Mittelmeer. Umgeben von Pinienwäldern überzeugen die Strände an der Costa de la Luz oft mit einer unberührten Natur und viel Platz zum Alleinsein. Dennoch sind viele Strände auch gut ausgebaut und man findet neben Stränden, die bestens für den Familienurlaub ausgestattet sind, auch gute Spots für das Kite- und Windsurfen.

Strände bei Huelva

Am Playa de los Enebrales in Punta Umbría kann man den ganzen Tag entspannen. Oder du genießt die guten Wetterbedingungen am Playa de Isla Canela? Hier weht der richtige Wind für alle Wellenreiter und Surfbegeisterten. Warum schließt du deinen Tag nicht mit einem Ausritt am Strand auf andalusischen Pferden ab - einen besseren Abschluss eines Strandtages an der Costa de la Luz kann es nicht geben!

Strände bei Cádiz

Sehr eben zieht sich die Küstenlinie der Costa de la Luz entlang der Provinz Cádiz. Neben dem Cao Roche und dem Conil de la Frontera befindet sich eine Steilküste. Cádiz selbst verfügt über einen langen Stadtstrand aus Sand, der viele Felsen zum Beklettern zu bieten hat. Um Cádiz kann man schnell zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Auto zu naturbelassenen, leeren Stränden gelangen. Meistens gibt es Dünen, feinen Sandstrand und farbenprächtige Blumenwiesen – die Traumstrände der Costa de la Luz eben.

Dein Strandfilter
zurücksetzen

Urlaubstyp

Unsere Empfehlungen

Strandtyp:

Strandfarbe:

Strandbebauung:

Beach Score

"Beachclub, Wasserport und traditioneller Fischfang"

Beach Score

"Weitläufiger Sandstrand mit Mini-Promenade"

Beach Score

"Mit Sonnenschirm und Klappstuhl auf die Sandbank"

Beach Score

"Ortsstrand mit ansehnlicher Naturkulisse"

Beach Score

"Naturbelassener Strand mit riesiger Sandfläche"

Beach Score

"Buntes Freizeitangebot von Segeln bis Sommerkino"

Beach Score

"Eine Perle an der Coste de la Luz"

Beach Score

"Vielseitiger Sandstrand für jedes Alter"

Beach Score

"Küstennatur trifft Ferienort"

Beach Score

"Kiten am südwestlichsten Strand Spaniens"

Beach Score

"Naturbelassener Sandstrand an einer Flussmündung"

Beach Score

"Großer Spiel- und Sportstrand für jeden Geschmack"

Beach Score

"Erholung in unberührter Küstennatur"

Beach Score

"Beliebter Naturstrand mit kleiner Strandbibliothek"

Beach Score

"Spaß und Entspannung für die ganze Familie"

Beach Score

"Meer, Massen, Matalascañas"

Beach Score

"Beliebter Familienstrand vor Ferienhaussiedlung"

Beach Score

"Ausruhen in der prächtigen Küstennatur"

Beach Score

"Kayak-Fahrten bei Vollmond"

Beach Score

"Weitläufige Ruheoase inmitten der Natur"