Playa de Barlovento
An der ursprünglichen Westküste von Fuerteventura erwartet uns der entlegene Traumstand Playa Barlovento. Die Länge der Wanderung sowie die zurück zu liegenden Höhenmeter stellen eine Herausforderung dar. Dafür werden wir belohnt mit einem der abgelegensten Strände auf Fuerteventura, spektakulären Wellen und wenn es der Wellengang erlaubt die Möglichkeit zu baden.  Ein weiteres Highlight ist die ungestörte Zweisamkeit. All dieses macht den Strandbesuch des Playa Barlovento zu einem besonderen Erlebnis und einen unvergesslichen Tag.

Playa de Barlovento - Nach einer langen Wanderung werden wir mit einem Traumstrand belohnt

Schon 10 Minuten Offroadfahrt zum Startpunkt lässt Spannung aufkommen. Nach einer kräftezehrenden, sowie erlebnisreichen 6 km langen Wanderung mit gesamt 300 Höhenmeter - die das Orientierungsvermögen fordert, den Weg zu finden - durch ein verschlungenes Barranco, gefolgt von einem spektakulären Abstieg von einer Passhöhe, erreicht man den versteckt liegenden Playa Barlovento.

Der an der wilden Westküste von Fuerteventura liegende Strand ist bei Ebbe 1,4 km lang und je nach Stand der Gezeiten zwischen 10 und 150 m breit. Es erwartet uns ein feiner gelber Sandstrand. Richtung Klippen liegen 3-5 m große Sandsteinbrocken am Strandabschnitt und liefern tolle Fotomotive unterhalb der Klippen des bis zu 807 m hohen Jandia Bergmassives. Bei Ebbe kann man noch rechts und links weitere Buchten erkunden. Auf der Wanderung zum Strand, sowie am Strand gibt es keinerlei Bars oder Restaurants. Es wird empfohlen, die benötigte Verpflegung mitzunehmen. Fernab jeglicher Zivilisation gibt es keinerlei touristische Infrastruktur um weitere sportliche Aktivitäten auszuüben. Sehr vereinzelt kann man Wanderer oberhalb der Klippen vorbei gehen sehen. Aber nur sehr wenige machen sich die Mühe, zu dem Strand abzusteigen.
Ein idealer Strand für die ungestörte Zweisamkeit. Besonders in den Herbstmonaten - in den windarmen Monaten - sind die Wellen kleiner und laden zum Baden ein. Bei Sturm oder bei hohem Wellengang ist Baden lebensgefährlich. Bei zu erwartenden Sturm wird von diesem Ausflug abgeraten.
Alles was du über den Strand wissen musst

Liebe Grüße Beach Inspector Michael

Unsere Bewertung
  • Entspannung
    5/10
  • Familie
    1/10
  • Wassersport
    1/10
  • Party
    1/10
Wie fandest du den Strand?
Dafür eignet sich der Playa de Barlovento
Jeder Strand ist einzigartig. Neben dem optischen Eindruck und der Umgebung des Strandes, prägen vor allem die Leute und die Infrastruktur das Bild vor Ort.
Entspannung: 5/10 Punkte
Platz 49 von 80
Hier ist zwar einiges los, aber dennoch findest du ein gutes Plätzchen zum Entspannen.
Familie: 1/10 Punkte
Platz 73 von 80
Fehlende Infrastruktur und völlig ungeeignetes Ambiente - dieser Strand ist nichts für Familien.
Wassersport: 1/10 Punkte
Platz 69 von 80
Hier gibt es keinen Wind und auch keine Wellen - als Wassersportler bist du fehl am Platz.
Party: 1/10 Punkte
Platz 61 von 80
An diesem Strand ist nichts los und weit und breit keine Partylocation in Sicht.

Stimmung am Strand
7/10
Lockerheit
1/10
Beauty
9/10
Romantik
1/10
Exklusivität
2/10
Flirt
Alter und Nationen
Wir von Beach-Inspector waren für dich am Strand, haben persönlich mit Locals gesprochen und uns ein umfassendes Bild gemacht.
Altersgruppen
< 14 Jahre
People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
14-21 Jahre
People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
22-35 Jahre
People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
36-50 Jahre
People icon blue People icon blue People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
> 50 Jahre
People icon blue People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Nationalitäten
Deutsche
People icon blue People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Spanier
People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Franzosen
People icon blue People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Briten
People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Locals
People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Strandfacts
Sauberkeit

Strand

Wasser

Interessen

FKK

LGBT

Hunde

Rollstuhl

Infrastuktur

Toiletten

Duschen

Gastronomie

Strandmöbel

Parkplätze

Bademeister

Strandauslastung
Auslastung des Strandes im Jahresverlauf
Wassersport
Gefahren
  • Scharfkantige Felsen
  • Große Wellen
  • Strömung

In der Regel sind die Wellen meterhoch und Baden ist schier unmöglich. In den windarmen Monaten Oktober November ist der Wellengang relativ gering. Dann kann man schon mal bei Ebbe zwischen den Sandbänken bis zur Hüfte ins Wasser gehen und schwimmen. Bitte niemals tiefer hinein, da es an vielen Stellen starke Unterströmung gibt. Bei sehr starken Wellengang, oder bei einer extrem hohen Flut reduziert sich der 800 m lange und bis zu 150 m breite Strand, schnell war auf nur wenige Meter die über bleiben.

Weitere Strände und Orte in Nähe zum Strand