F
Strand-Karte map-icon

Istrien Strände

Beach map icon
Strand-Karte
  1. Allgemeine Informationen
  2. Über die Strände

Istrien – Kroatiens größte Halbinsel

Mit einer Fläche von 3.476 km² ist Istrien die größte Halbinsel an der nördlichen Adria, welche größtenteils zu Kroatien, aber auch teilweise zu Slowenien und Italien gehört. Der kroatische Teil der Halbinsel bildet die Gespanschaft Istrien, in der etwa 207.000 Einwohner leben. Istrien gehört zu den beliebtesten Reisezielen für einen Strandurlaub in Kroatien. Zwischen dem Golf von Triest und der Kvarner Bucht gelegen findet man in Istrien viel unberührte Natur. Charakteristisch für Istrien sind die zerklüfteten Küsten, grün bewaldete Hänge und malerische Hafenstädte. Während die versteckten Badebuchten zum Verweilen einladen, kann man in der schroffen Gebirgsregion Istriens glasklare Seen und Flüsse bei einer Wanderung entdecken.

Sehenswürdigkeiten Istrien

Das Hinterland

Das grüne Hinterland Istriens ist ein echter Juwel. Auf den sonnenverwöhnten Hängen wachsen Weinreben und Olivenhaine zwischen malerischen Bergdörfern. Wer auf den Geschmack von kroatischem Wein kommen möchte, der muss nur der sogenannten „Weinstraße" folgen, denn bei vielen Winzern kann man die edlen Tropfen verkosten und für zu Hause eine Flasche Urlaubserinnerung mitnehmen. Doch nicht nur der Wein lässt sich in den grünen Hängen kosten, sondern auch das Olivenöl. In Istrien gibt es viele Olivenölproduzenten, einige der Öle, die in Istrien hergestellt werden, zählen dabei zu den besten der Welt!

Das Kap Kamenjak

Der südlichste Punkt Istriens ist das Kap Kamenjak, welches als geschützte Naturlandschaft unter gesetzlichem Schutz steht. Das Kap ragt etwa 6 km in die Adria hinaus und beherbergt über 550 verschiedene Pflanzenarten, wovon fünf hier ihren einzigen Lebensraum haben. Auch besonders schön anzusehen sind die zahlreichen Orchideen-Arten. Nachdem man sich am Kap Kamenjak die wunderschöne Natur angeschaut hat, laden die vielen kleinen versteckten Buchten zum Baden ein.

Beste Reisezeit Istrien

Istrien punktet mit durchschnittlich 2.388 Sonnenstunden im Jahr. Das Klima in Istrien ist dabei angenehm, sodass es sich auch im Sommer recht gut aushalten lässt. In den Sommermonaten wird es an der Küste Istriens mit 25°C bis 30°C nicht zu heiß und eine leichte Brise sorgt dabei fast immer für ein wenig Abkühlung. Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Istrien sind die Monate Mai bis Oktober. Die Wassertemperatur erreicht ihr Maximum im August, zu dieser Zeit erwärmt sich die Adria auf etwa 24°C. Die Winter in Istrien sind mild, die Durchschnittstemperatur im Februar beträgt 6°C.

Aktivitäten

Sich sportlich betätigen

Bei einem Urlaub in Istrien gibt es viele Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. Hochseilgärten, Klettern, Mountainbiking, Wandern, Golfen, Reiten, Wassersport und vieles mehr – Wer in Istrien Langeweile verspürt, ist selber schuld. Besonders Radfahrer kommen in Istrien auf ihre Kosten, denn hier ist für jeden etwas dabei. Die flache Küstenregion eignet sich auch für ungeübte Radler und wer es etwas spannender mag, findet im hügeligen Hinterland neue Herausforderungen beim Mountainbiking. Viele Hotels bieten ihren Gästen Leihfahrräder an. Für alle Reitfans, die sich Istriens Schönheit am liebsten vom Rücken des Pferdes anschauen, gibt es mehrere Reiterhöfe, die Reitausflüge an den Strand oder durch die schöne Natur anbieten.

Schnorcheln und Tauchen

Istriens Küste ist bekannt für glasklares Wasser und bietet so ideale Bedingungen zum Schorcheln und Tauchen. Schon in der Uferzone kann man eine artenreiche Unterwasserwelt erleben. Ein Schnorchel reicht dabei meist schon aus. Wer noch mehr in die Unterwasserwelt eintauchen möchte, der findet an der Küste Istriens Tauchschulen, die nicht nur Equipment vermieten, sondern auch Kurse zu Unterwasserhöhlen und versunken Wracks anbieten.

Regionen & Orte

Novigrad

Im Norden der Region Istrien befindet sich der romantische Fischerort Novigrad. Der Altstadtkern befindet sich auf einer kleinen Insel, welche erst im 18. Jahrhundert mit dem Festland verbunden wurde. Heute zählt die Stadt, in der etwa 4.500 Einwohner wohnen, zu den Geheimtipps Istriens. Novigrad konnte seinen unverwechselbaren Charme bewahren und so kann man auch heute noch viele mittelalterlichen Bauten bewundern. Trotz der guten Lage und des schönen Ambientes wurde Novigrad noch nicht vom Massentourismus verschlungen, sodass man es sich in aller Ruhe in einem der vielen kleinen Cafés und Restaurants der Stadt gemütlich machen kann.

Poreč

Im Nordwesten Istriens liegt die Stadt Poreč, welche neben Rovinj und Pula zu den bedeutendsten Küstenstädten der Halbinsel zählt. In Poreč leben etwa 17.000 Menschen. Zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören die Euphrasia Basilika, welche von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde und die Stadtbefestigung, welche zwischen dem 12. Und 16. Jahrhundert gebaut wurde. Von den ehemals 11 Türmen sind heute noch 3 Türme der Befestigungsanlage erhalten.

Vrsar

Das malerische Vrsar hatte im Laufe der Geschichte schon viele Namen, unter anderem Ursaria oder Osaria. Trotz verschiedener Herrschaften konnte Vrsar seinen mediterranen Charakter erhalten. Die romantische Altstadt Vrsars beeindruckt mit alten Kirchen, Toren und Plätzen. Vrsar ist auch als Bildhauerstadt Kroatiens bekannt. Noch heute werden jedes Jahr im verlassenen Steinbruch Workshops angeboten. In der ganzen Stadt kann man Skulpturen entdecken.

Rovinj

Das idyllische Rovinj befindet sich an der Westküste Istriens und gehört zu den schönsten Kleinstädten Kroatiens. Heute leben etwa 14.300 Einwohner in der kroatischen Stadt, wovon etwa 11% der italienischen Minderheit angehören. Schon von weitem sieht man, dass die Altstadt von der barocken Kirche der Heiligen Euphemia überthront wird. Anfang des 18. Jahrhunderts wurde die dreischiffige Kirche erbaut. Andere Sehenswürdigkeiten der Altstadt Rovinjs sind historische Gebäude, Museen und Ausstellungen.

Pula

Nahe der Südspitze der Halbinsel Istrien gelegen ist Pula mit etwa 57.000 Einwohnern die größte Stadt der Gespanschaft Istrien. Pula ist zeitgleich auch die älteste Stadt Istriens und so findet man auch heute noch Spuren der wechselvollen Geschichte der Stadt. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Pula gehört das alte Amphitheater, welches von 2 v. Chr. bis 14 n. Chr. von den Römern erbaut wurde. In den Sommermonaten finden noch immer zahlreiche Veranstaltungen in der Arena statt. Neben der zweitgrößten Arena des römischen Reiches gibt es in Pula auch noch andere geschichtsträchtige Bauten und Museen zu sehen.

Reisetipps Istrien

  • Einreise: Wer nach Kroatien möchte braucht lediglich einen Personalausweis für die Einreise. Nur, wenn man länger als 90 Tage in Kroatien bleiben möchte, benötigt man ein Visum.
  • Flug: Die meisten Reisenden reisen mit dem Flugzeug an. Von Deutschland aus beträgt die Flugzeit etwa 1,5 Stunden. Die Flughäfen in Pula und Rijeka werden im Sommer von Deutschland aus direkt angeflogen.
  • Sprache: In Istrien gilt, wie im ganzen Land, Kroatisch als Amtssprache. In vielen Regionen wird aber auch Deutsch und Englisch gesprochen.
  • Währung: In Istrien bezahlt man in Kuna.

Über die Strände

Die Küste Istriens ist mehr als 440 km lang. Zählt man die vielen vorgelagerten Inseln dazu sind es sogar 540 km Küste. An dieser langen Küste befinden sich unzählige Strände, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die zerklüftete Küste birgt viele kleine Badebuchten, die mit Stein, Kies und Sand auf ihre Badegäste warten. Während man an manchen Stränden auf nichts verzichten muss, sind andere Buchten völlig naturbelassen.

Steinstrände in Istrien

Die Küste Istriens ist, wie die kroatische Küste im Allgemeinen, vor allem für eins bekannt: Steinstrände. Die Steinstrände in Istrien variieren von kleinen Felsbuchten, über Kieselstrände bis hin zu großen Steinplateaus. Viele Strände sind an Hotelanlagen oder Campingplätze angeschlossen und verfügen über gastronomische Betriebe, sanitäre Anlagen und Freizeitangebote. In der Hauptreisezeit kann es an Istriens Stränden also recht voll werden. Wer es lieber ruhiger mag findet entlang der zerklüfteten Küste Istriens viele versteckte kleine Buchten, in denen man ungestört entspannen kann. Die Steinstrände sorgen dafür, dass das Wasser in Istrien sehr klar ist. Der Schnorchel darf bei einem Urlaub in Istrien also auf keinen Fall fehlen. Zu den schönsten Stein- und Kieselstränden Istriens gehören der Bilderbuchstrand Sipar, der Familienstrand Cuvi, welcher mit Pinienwäldern punktet und der Hawaii Beach, welcher als Geheimtipp an der kroatischen Adria gilt.

Sandstrände in Istrien

Vor einem Strandurlaub in Istrien fragen sich viele Urlauber „Gibt es Sandstrände in Kroatien?". Die Antwort lautet: Ja! Neben den vielen felsigen Küstenabschnitten gibt es auch einige schöne Sandstrände in Istrien. Bijeca in Medulin ist einer von ihnen: Feiner Sand, klares Wasser und ein seichter Einstieg in das Wasser machen diesen Sandstrand besonders für Familien mit Kindern interessant. Im Sommer kann es hier gut voll werden, auch, weil hier am Strand jede Menge Freizeitmöglichkeiten, zum Beispiel ein Aquapark, auf die Strandbesucher warten. Unweit von Novigrad an der Westküste Istriens befindet sich ein weiterer Sandstrand. Lanterna vereint Camping und Sandstrand. Zahlreiche Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten auf dem Gelände des Campingplatzes und eine Poolbar direkt am Strand machen Lanterna zu einem Sandstrand für die ganze Familie. Ein weiterer Sandstrand ist der Zambratija. Aufgrund des seichten Einstieges in das Wasser steht hier Sandstrandvergnügen für die Kleinsten im Vordergrund.

FKK-Strände in Istrien

Kroatien ist für viele FKKler ein beliebtes Reiseziel am Mittelmeer und auch in Istrien gibt es viele FKK-Strände, an denen man ungestört nackt baden kann. Neben ausgewiesenen FKK-Strandabschnitten gib es auch FKK Campingplätze. Entlang der Küste Istriens gibt es viele Möglichkeiten an der nahtlosen Bräune zu feilen. Zu den schönsten FKK-Stränden gehören der idyllische Kieselstrand Sveta Marina, Porto Sole und Cuvi.

Hundestrände in Istrien

Wer ein Reiseziel für einen Urlaub mit Hund am Meer sucht wird an der kroatischen Küste fündig. In Istrien gibt es viele Hundestrände, welche mit einer Flagge mit einem Hundeknochen gekennzeichnet sind. An diesen ausgewiesenen Hundestränden dürfen die Vierbeiner bedingungslos herumtollen. Neben diesen offiziellen Hundestränden gibt es auch noch wilde Strände, an denen Hunde zwar nicht offiziell erlaubt sind, aber toleriert werden. An den öffentlichen Stränden sind Hunde allerdings nicht erlaubt. Am Vestar Beach, Hawaii Beach und Valdaliso kann man mit seinem Hund einen schönen Tag am Strand verbringen.

Dein Strandfilter
zurücksetzen

Urlaubstyp

Unsere Empfehlungen

Strandtyp:

Strandfarbe:

Strandbebauung:

Beach Score

"Sport und Entspannung vereint am Villas Rubin"

Beach Score

"Familien willkommen an einem der größten Strände Istriens"

Beach Score

"Der einzig wahre Sandstand Istriens"

Beach Score

"Ein familienfreundlicher und super ausgestatteter Strand "

Beach Score

"Hier ist die Welt noch in Ordnung"

Beach Score

"Camping und Badespaß vereint"

Beach Score

"Der Bilderbuchstrand Kroatiens"

Beach Score

"Kostenloses Poolvergnügen und Sandkästen am Katoro "

Beach Score

"Keine Schönheit, aber schön zum Relaxen! "

Beach Score

"Zwei Wasserrutschen in Richtung Badeglück "

Beach Score

"Familienstrand an Pinienwäldern"

Beach Score

"Beschaulicher Strand für Camperfreunde und Ruhesuchende"

Beach Score

"Ein Strand für Romantiker"

Beach Score

"Sandstrand und Camping im Grünen"

Beach Score

"Wunderbare Lage für einen Campingurlaub"

Beach Score

"Der Kieselstrand mit Blick auf Novingrad"

Beach Score

"Der High-Class-Strand Opatjias"

Beach Score

"Sandstrandvergnügen für die Kleinsten "

Beach Score

"Cooler, außergewöhnlicher Spot für Strandfreunde"

Beach Score

"Langer Kieselstrand und Poolvergnügen "