Strand-Karte map-icon

Rabac Strände

Beach map icon
Strand-Karte

Rabac – Bezaubernder Ferienort an der Ostküste Istriens

Ein sanft abfallender begrünter Hügel, bunte mediterrane historischen Bauten und eine milde Sommerbrise – da kann es sich nur um einen romantischen Küstenort der kroatischen Halbinsel Istrien handeln. Istrien im Nordwesten Kroatiens ist seit langem eines der beliebtesten Urlaubziele an der Adria. Entlang der wunderschönen Küste befinden sich einige der vielleicht schönsten Küstenstädte Kroatiens. So auch Rabac. Das Örtchen mit etwa 1.500 Einwohnern liegt ca. 35 km von der malerischen großen Schwester Pula entfernt und befindet sich an der Ostküste Istriens. Inmitten grün-waldiger Natur gelegen, verzaubert auch Rabac seine Urlauber mit dem mediterranen Charme und der Geruhsamkeit, wie man sie wohl nur kleinen Fischerdörfern am Mittelmeer finden kann.

Urlaub in Rabac

In einer geschwungenen Linie zieht sich die Ortsstraße die grüne Hügellandschaft hinab, an welcher sich wie bunte Perlen die kleinen Häuschen in mediterranem Stil schmiegen. Unten angekommen hat sich der Abstieg mehr als gelohnt: Glitzerndes, kristallklares Wasser begrüßt dich und eine belebte kleine Hafenpromenade wirbt mit frischem Fisch. Die Geschichte des Tourismus in Rabac beginnt bereits Mitte des 19. Jahrhunderts. Doch hat sich der kroatische Ferienort die Idylle eines kleinen Dörfchens am Meer bewahrt. Dennoch findest du vor allem in Hafennähe ein breites Angebot an Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten. Besonders abends wird es hier trubelig, wenn Touristen aus der ganzen Welt bei einem Drink am glitzernden Wasser ihren Strandtag ausklingen lassen. Im Osten von Rabac findest du Pensionen, Ferienwohnungen und -häuser, während im Westen ein großer Hotelkomplex prominent auf einem Hügel thront. Dem Hotel vorgelagert gibt es auch einen weitläufigen Campingplatz. In Rabac bewegst du dich am bequemsten mit einem Auto fort. Der Ort verfügt auch über eine Buslinie, welche den Nahverkehr regelt.

Klima, Wetterlage, beste Reisezeit

An der Adria herrscht ganzjährig ein angenehmes Mittelmeerklima. So macht es auch das milde Wetter in Rabac möglich, sogar im Winter einen schönen Urlaub in dem Küstenort zu verbringen. Während die Höchstwerte in den Wintermonaten November bis Februar um die 10°C liegen, geht es ab März in schnellen Schritten Richtung Sommer zu. Als beste Reisezeit für einen Urlaub am Strand in Rabac empfehlen sich die Monate Juni bis September. Bei Temperaturen von 24°C bis 28°C, einer Wassertemperatur von 23°C und bis zu 10 Sonnenstunden täglich lässt es sich an den Stränden Rabacs so richtig leben.

Rabacs schönste Seiten

In dem kroatischen Küstenort kannst du die Nähe zum Wasser in vollen Zügen genießen. Vor allem Bootsausflüge stehen in Rabac hoch im Kurs. So kannst du vom Wasser aus eine völlig neue Perspektive auf die felsige, atemberaubend schöne Küste Istriens gewinnen. Zum Abschluss kannst du am Hafen entlang bummeln und die belebte Atmosphäre in der Abenddämmerung genießen. Um den dichten Wald zu erkunden, welcher Rabac umgibt, bietet sich eine Rad- oder Wandertour an. Die grünen Hügel bringen nicht nur deinen Kreislauf in Schwung, sondern bieten dazu noch einen einmaligen Ausblick auf den Hafenort und das schillernde, türkise Meer. Wer etwas zu den historischen Wurzeln des Dorfes erfahren möchte, sollte, mit einer Karte ausgestattet, die verschiedenen Villen und Sommerresidenzen im Ort besuchen. Diese prächtigen Bauten, wie der Francovich-Palast, gelten nämlich als Anfang der Tourismusgeschichte Rabacs, folgten ihnen doch unzählige weitere, weniger exklusive Ferienhäuser.

Die Strände von Rabacs

Kroatiens Küste ist für felsige Hänge, glasklare Buchten und wenig Sand bekannt. So ist es auch in der Umgebung von Rabac. Insgesamt gibt es hier verhältnismäßig wenig Strände. Wer eine touristisch gut erschlossene Badestelle im Urlaub in Rabac sucht, sollte den Strand Maslinica im Westen der Stadt aufsuchen. Dieser ist dem großen Campingplatz vorgelagert, in direkter Ortsnähe und mit allem ausgestattet, was du an einem komfortablen Tag am Strand so brauchst. Im Süden des Ferienortes kannst du außerdem den großen Wald erkunden. Mit einer begrünten Küstenseite gibt es hier auch einige kleine, abgeschiedene Felsenbuchten zu entdecken, die dazu einladen, in kühle Nass zu springen. Wer Rabac nicht verlassen will, aber auch kein Freund großer touristischer Strände ist, kann auch den Strand St. Andrea besuchen. Dieser außergewöhnliche Felsstrand im Südosten Rabacs ist ein beliebter Treffpunkt für junge Menschen und Wassersportfans.

Dein Strandfilter
zurücksetzen

Urlaubstyp

Unsere Empfehlungen

Strandtyp:

Strandfarbe:

Strandbebauung:

Beach Score

"Hier ist die Welt noch in Ordnung"

Beach Score

"Beschaulicher Strand für Camperfreunde und Ruhesuchende"

Beach Score

"Cooler, außergewöhnlicher Spot für Strandfreunde"

Beach Score

"Wunderbare Lage für einen Campingurlaub"