Malindi Marine Park
Der Malindi Marine Park ist einer der Strände im Ort Malindi und - obwohl Schönheit ja bekanntlich Geschmackssache ist - mit großer Sicherheit in etwa das, was die meisten Menschen sich unter einem Traumstrand vorstellen. Der Untergrund dieses Naturstrandes besteht aus feinem, weißen Sand, der im Hintergrund von Mangroven und Palmen eingerahmt wird. Die Unterwasserwelt rund um das, unter Naturschutz stehendem, Korallenriff, das parallel zum Strand verläuft, ist spektakulär. Glasbodenboote, Schnorcheltrips und Tauchgänge starten direkt vom Strand des Malindi Marine Parks. Hier gibt es auch Liegen zu mieten, etwas zu essen und zu trinken zu kaufen und für die Sicherheit der Badenden im Wasser sorgen Rettungsschwimmer.

Malindi Marine Park - Weißer Naturstrand mit vielartigem Korallenriff

Malindi Marine Park liegt im gleichnamigen Ort Malindi in Kenia, der unter Strandurlaubern besonders beliebt ist für seine langen Sandstrände und die Schönheit der Unterwasserwelt. Der Strand liegt zentral im Ort, gemeinsam in einer Bucht mit seinem Nachbarstrand Silversands Beach, und ist gut zu erreichen. Ihn zu betreten kostet ein Eintrittsgeld, in dem ein bewachter Parkplatz gleich inklusive ist. Dafür erwartet dich aber ein besonders schöner und gepflegter Naturstrand, an dem es dir gleichzeitig nicht an Komfort, Sicherheit und Angeboten fehlt. Es gibt öffentliche Toiletten, Duschen und Umkleiden, ganzjährige Bewachung durch Rettungsschwimmer, einen kleinen Shop, Restaurants für den kleinen und für den großen Geldbeutel, die zum Teil zu einem luxuriösen Strandhotel-Resort gehören. Ansonsten gibt es nur sehr wenige Gebäude am Strand.

Die faszinierende Unterwasserwelt am Malindi Marine Park

Der Malindi Marine Park ist von spektakulärer Schönheit. Den Hintergrund der Fläche aus weißem Sand bilden Mangroven und Palmen. Wer sie sucht, findet hier auch ein wenig Abgeschiedenheit und Privatsphäre. Das Baden und Schwimmen macht bei Flut viel Spaß. Bei Ebbe zieht sich das Wasser weit zurück und gibt eine große Fläche frei für Wattwanderungen. Der Malindi Marine Park ist der älteste Meeres-Nationalpark von ganz Afrika, UNESCO-Biosphärenreservat und steht dementsprechend unter strengem Naturschutz. Hiervon profitiert vor allem auch das Korallenriff, das parallel zum Strand verläuft und in einem guten Zustand ist. Hier tummeln sich zahlreiche bunte Fische und auch Delfine und Wasserschildkröten können mit etwas Glück gesichtet werden. Da kommt beim Schnorcheln und beim Tauchen wirklich Freude auf. Tauchschulen, die auch Equipment verleihen und Tauchgänge am Korallenriff anbieten, sind in der Umgebung zu finden, während Touren mit dem Glasbodenboot direkt am Strand starten.

Alles was du über den Strand wissen musst

Liebe Grüße Beach Inspector Iza Beach Inspector Christian

Unsere Bewertung
  • Entspannung
    8/10
  • Familie
    9/10
  • Wassersport
    3/10
  • Party
    1/10
Wie fandest du den Strand?
Dafür eignet sich der Malindi Marine Park
Jeder Strand ist einzigartig. Neben dem optischen Eindruck und der Umgebung des Strandes, prägen vor allem die Leute und die Infrastruktur das Bild vor Ort.
Entspannung: 8/10 Punkte
Platz 12 von 25
Dieser Strand ist perfekt für jeden, der entspannen und trotzdem nicht auf Komfort verzichten möchte.
Familie: 9/10 Punkte
Platz 1 von 25
An diesem Strand findest du alles, was zu einem gelungenen Familientag dazu gehört.
Wassersport: 3/10 Punkte
Platz 19 von 25
Die Bedingungen für Wassersport an diesem Strand sind mehr schlecht als recht.
Party: 1/10 Punkte
Platz 25 von 25
An diesem Strand ist nichts los und weit und breit keine Partylocation in Sicht.

Stimmung am Strand
7/10
Lockerheit
6/10
Beauty
6/10
Romantik
6/10
Exklusivität
3/10
Flirt
Alter und Nationen
Wir von Beach-Inspector waren für dich am Strand, haben persönlich mit Locals gesprochen und uns ein umfassendes Bild gemacht.
Altersgruppen
< 14 Jahre
People icon blue People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
14-21 Jahre
People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
22-35 Jahre
People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
36-50 Jahre
People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
> 50 Jahre
People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Nationalitäten
Deutsche
People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Briten
People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Italiener
People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Locals
People icon blue People icon blue People icon blue People icon blue People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Strandfacts
Sauberkeit

Strand

Wasser

Interessen

FKK

LGBT

Hunde

Rollstuhl

Infrastuktur

Toiletten

Duschen

Gastronomie

Strandmöbel

Parkplätze

Bademeister

Strandauslastung
Auslastung des Strandes im Jahresverlauf
Wassersport
Gefahren
  • Motorisierter Wassersport

Es gibt keinen eingegrenzten Badebereich und die motorisierten Boote starten direkt neben den Badenden. Die Kapitäne sind aber erfahren und vorsichtig.

Weitere Strände und Orte in Nähe zum Strand