Strand-Karte map-icon

Mauritius Strände

Beach map icon
Strand-Karte
  1. Allgemeine Informationen
  2. Über die Strände

Mauritius - das Inselparadies

„Zuerst wurde Mauritius geschaffen, dann das Paradies. Aber das Paradies war nur eine Kopie von Mauritius." – so beschrieb einmal der US-amerikanische Schriftsteller Mark Twain das Inselparadies Mauritius. Und das nicht zu Unrecht. Etwa 1.700 Km östlich des afrikanischen Kontinents liegt die Insel Mauritius, welche mit langen weißen Sandstränden, kristallklarem Wasser und einsamen Lagunen beeindruckt und exotische Atmosphäre versprüht.

Mauritius ist mit einer Fläche von etwa 1.865 m² noch nicht einmal so groß wie Teneriffa und doch blickt die kleine Insel auf eine ereignisreiche Vergangenheit zurück. Die Portugiesen entdeckten als erste Europäer die Insel im Jahre 1505, danach wurde die Insel von den Niederländern, den Franzosen und zuletzt auch von den Briten erobert. Seit 1968 ist Mauritius ein unabhängiger Inselstaat mit einer Parlamentarischen Demokratie. Zum Staat Mauritius gehören, neben der gleichnamigen Hauptinsel, zahlreiche kleinere Inseln. Die meisten dieser Inseln liegen weit verstreut im Indischen Ozean und nur wenige sind bewohnt.

Die verschiedenen Eroberungen hinterließen ihre Spuren in der Bevölkerung. Die Franzosen brachten afrikanische und madagassische Sklaven auf die Insel. Als die Briten Mauritius eroberten kamen indische und muslimische Arbeiter dazu, gefolgt von den Chinesen. Die Mauritianer sind heute also ein bunt gemischtes Volk mit europäischen, afrikanischen, asiatischen und indischen Wurzeln.

Nicht nur die Menschen auf Mauritius sind vielfältig, sondern auch die Natur und das Angebot an Freizeitaktivitäten. Somit ist Mauritius ein idealer Urlaubsort für Sportbegeisterte, Familien, aber auch Erholungssuchende und Romantiker. Nicht umsonst ist Mauritius ein bekanntes Ziel für die Flitterwochen.
Mauritius galt lange als ein luxuriöses Urlaubsziel, welches sich nur die Reichen leisten können. Exklusive Luxushotels und Golfanlagen, die zu den besten der Welt gehören, gibt es noch immer auf der Insel, doch mittlerweile findet man auch zahlreiche preiswerte Alternativen zu den Tophotels.

Sehenswürdigkeiten auf Mauritius

Auch wenn die meisten Reisenden Mauritius mit Strandurlaub an weißen Sandstränden mit türkisenem Meer und blauen Lagunen verbinden – Mauritius hat noch viel mehr zu bieten. Der kleine Inselstaat im Indischen Ozean beeindruckt mit einer wunderschönen Natur, einem riesigen Nationalpark, einer lebendigen Hauptstadt und verschiedenen Kulturen.

Ile aux Cerfs

Vor der Ostküste Mauritius gelegen ist die Ile aux Cerfs ein echtes Paradies mit schneeweißen Traumstränden und kristallklarem Wasser. Übersetzt heißt Ile aux Cerfs so viel wie „Hirschinsel". Die Insel befindet sich direkt vor der Küste Mauritius und ist nur mit dem Boot zu erreichen. Wer auf der Suche nach Traumstränden wie aus dem Bilderbuch ist, für den ist dieses kleine Eiland genau richtig.

Black River Gorges National Park

Im Inneren der Insel wartet eine beeindruckende Naturlandschaft darauf erkundet zu werden. Im 6.500 Hektar großen Black River Gorges National Park kann man nicht nur seltene Tierarten wie den Java-Hirsch sichten, sondern auch tiefe Schluchten und exotische Pflanzen bestaunen. Ein tropisches Paradies, welches man sich nicht entgehen lassen sollte.

Die siebenfarbige Erde in Chamarel

In Chamarel im Südwesten von Mauritius präsentiert Mutter Natur ein mystisches Naturschauspiel – die siebenfarbige Erde von Chamarel. Hier kann man eine Hügellandschaft vulkanischen Ursprungs erleben, die in allen erdenklichen Farben leuchtet. In den Morgen- und Abendstunden ist das bunte Farbespiel am intensivsten.

Atemberaubende Wasserfälle

Die wilde und faszinierende Landschaft von Mauritius ist wirklich sehenswert. Bekannt ist die Insel auch für zahlreiche Wasserfälle. Zu den beeindruckendsten Wasserfällen auf Mauritius gehören die Tamarin Falls, welche sich über sieben Stufen nach unten ergießen. Zwar gibt es eine Aussichtsplattform, von der man einen schönen Blick auf die Fälle hat, die gänzliche Schönheit der Tamarin Falls lässt sich aber am besten von unten betrachten. Ortskundige Touristenführer helfen beim Abstieg. Nicht weniger atemberaubend ist der Charamel Wasserfall unweit der siebenfarbigen Erde. Hier stürzt das Wasser etwa 100 m in die Tiefe. Zum Fuße des Wasserfalls führt ebenfalls ein kleiner Trampelpfad.

Botanischer Garten Pampelmousses

Nordöstlich der Hauptstadt Port Louis befindet sich der 1767 errichtete Garten von Pampelmousses. Der 90 Hektar große Garten gehört zu den artenreichsten botanischen Gärten der Welt und ist wunderschön. Das absolute Highlight sind wagenradgroße Seerosenblätter – so etwas sieht man nicht alle Tage.

Kultur pur

Die ereignisreiche Geschichte und die verschiedenen Kolonien haben die Kultur auf Mauritius stark beeinflusst. Die Vielfältigkeit in der mauritischen Bevölkerung spiegelt sich dabei nicht nur in einer multikulturellen Küche, sondern auch in der Musik, Religion und den verschiedenen Festlichkeiten wider. Aus den Einflüssen aus Frankreich, Indien und China entstand so nicht nur die einzigartige kreolische Küche mit ihren Köstlichkeiten, sondern auch eine ganz besondere Art der Musik, die Sega. Allgemein spielt Musik und Tanz auf Mauritius eine wichtige Rolle, viele Lieder sind in der kreolischen Sprache verfasst und erzählen Geschichten von Sklaven.

Tempelanlagen und Pilgerstätte

Aufgrund der vielfältigen Bevölkerung auf Mauritius sind viele Religionen auf der Insel vertreten. Da über 60% der Bevölkerung indische Wurzeln haben, findet man auf der ganzen Insel verteilt verschiedene Tempelanlagen, die den unterschiedlichsten Göttern gewidmet sind. Der Shivala-Tempel in Triolet ist die größte Tempelanlage der Insel. Seit 1891 kann man hier bunte Abbilder von Vishnu, Braham, Shiva und anderen Göttern bewundern.
In Gran Bassin auf Mauritius befindet sich ein heiliger See in einem Vulkankrater, der die größte Pilgerstätte der Hindus außerhalb von Indien darstellt. Dieser heilige Ort ist Shiva, dem Gott der Zerstörung und Erhaltung, gewidmet. Normalerweise ist die Pilgerstätte ein Ort der Ruhe, doch Ende Februar und Anfang März machen sich etwa 500.000 Gläubige auf den Weg zum heiligen See, um dort das Maha-Shivaratree-Fest zu zelebrieren. Nicht nur das Fest, sondern auch die großen Statuen zu Ehren der Götter sind einen Besuch wert.

Beste Reisezeit

Auf Mauritius herrscht ein Tropenklima mit ganzjährig angenehmen Temperaturen. Es gibt zwei Jahreszeiten. Der Sommer von November bis April ist niederschlagsreicher als der Winter, welcher von Mai bis Oktober andauert. Am wärmsten wird es zwischen Dezember und März mit Durchschnittstemperaturen bis 33°C. Aber auch im Winter kann man bei Temperaturen zwischen 18°C und 28°C einen schönen Urlaub im Inselparadies Mauritius erleben.

Mauritius ist also ein ganzjähriges Reiseziel, wobei besonders die Monate April bis Juni, sowie September bis November für einen Mauritius Urlaub zu empfehlen sind, denn dann ist es meist trocken, sonnig und nicht zu heiß. Weniger zu empfehlen sind die Monate Januar bis März, denn zu dieser Zeit muss man mit Tropenstürmen rechnen, die einiges an Regen mit sich bringen. Wer einen Strandurlaub auf Mauritius plant kann das ganze Jahr über mit angenehmen Wassertemperaturen rechnen, die zum Baden und Wassersport einladen.

Aktivitäten

Tauchen

Da riesige Riff, welches Mauritius umgibt sorgt nicht nur für ruhige Badebedingungen, sondern schafft auch eine wunderschöne Unterwasserwelt. Die Artenvielfalt und die bunten Fische ziehen Taucher und Schnorchler aus der ganzen Welt in ihren Bann. Auf der ganzen Insel findet man zahlreiche Tauchschulen. Aber auch ein Schnorchel und ein paar Flossen reichen meist schon aus, um in die atemberaubende Unterwasserwelt einzutauchen.

Katamaran Tour

Die Gewässer rund um Mauritius halten einige Highlights parat. Bei einer Katamaran Tour kann man beispielsweise nicht nur Delfinen begegnen, sondern auch wunderschöne Inseln ansteuern. Ein beliebtes Ziel für einen Tagesausflug mit dem Katamaran ist die Ile aux Cerfs.

Golfen

Mauritius ist ein wahres Paradies für Golfer, denn das ganze Jahr über herrscht ideales Golfwetter. Vor allem europäische Golfer nutzen einen Urlaub auf Mauritius dazu, die heimische Golfsaison zu verlängern. Viele Luxushotels werben mit ihren eigenen Golfplätzen, wovon viele zu den besten der Welt zählen. Auf der paradiesischen Insel Ile aux Cerfs gibt es ein echtes Highlight, denn neben den Traumstränden lockt hier ein 18-Loch-Golfplatz, der von Bernhard Langer konzipiert wurde. Auf Mauritius kommen sowohl echte Profis, als auch Anfänger auf ihre Kosten, denn für jeden gibt es hier den richtigen Golfplatz.

Shopping in Port Louis

Wer auf der Suche nach Urlaubsmitbringsel ist, der ist in Port Louis bestens aufgehoben. Die ehemalige Kolonialstadt und heutige Hauptstadt der Insel bietet zahlreiche Boutiquen und Geschäfte, die zum Shoppen einladen. Ein ganz besonderes Erlebnis ist aber ein Besuch des Central Markets, welcher sich unmittelbar in Hafennähe befindet. Hier kann man nicht nur exotische Früchte und regionale Köstlichkeiten kosten, sondern auch das oder andere Andenken finden.

Canyoning und Ziplining

Wer auf Adrenalinkicks steht, der sollte Canyoning rund um die Tamarin Falls ausprobieren. So nah kommt man den riesigen Wasserfällen nur selten. Ein weiteres Abenteuer wartet beim Ziplining im Caselapark. Eingespannt an einem Seil kann man bei einer rasanten Fahrt über tiefe Schluchten einen tollen Ausblick auf die Natur genießen. Sightseeing über den Baumkronen von Mauritius!

Reisetipps

  • Visum: Reisende aus der europäischen Union, sowie aus den USA und dem Britisch Commonwealth benötigen kein Visum für Mauritius. Bei der Einreise erhält man eine Aufenthaltsgenehmigung für drei Monate. Auch längere Aufenthalte sind möglich, solange man ein Rückflugticket vorweisen kann und einen gültigen Reisepass besitzt.
  • Zeitverschiebung: Obwohl Mauritius ein tropisches Reiseziel ist, welches in weiter Ferne zu liegen scheint, beträgt die Zeitverschiebung zur mitteleuropäischen Zeit gerade einmal +3 Stunden. Zur mitteleuropäischen Sommerzeit beträgt die Zeitverschiebung sogar nur +2 Stunden. Mit einem nervigen Jetlag muss man sich also nicht plagen.
  • Sprache: Die offiziellen Amtssprachen auf Mauritius sind Englisch und Französisch. Ein Großteil der Bevölkerung spricht Morisyen, eine auf Französisch basierende Kreolsprache, die von den Sklaven selbst entwickelt wurde. Daneben werden noch viele weitere Sprachen auf Mauritius gesprochen, unter anderem Bhojpuri, Hindi, Tamil, Urdu und Chinesisch.
  • Währung: Auf Mauritius zahlt man mit der Mauritius-Rupie, welche in 100 Cents unterteilt ist, wobei 1 Euro in etwa 40 Rupien entspricht. Neben Barzahlung werden auch Kreditkarten und Travellerchecks fast überall akzeptiert.
  • Linksverkehr: Auf Mauritius herrscht Linksverkehr! Wenn man sich einen Mietwagen vor Ort reserviert, sollte man dies im Hinterkopf haben. Auch wenn es am Anfang mehr als ungewohnt ist auf der für uns „falschen" Seite zu fahren, gewöhnt man sich doch recht schnell an den Linksverkehr.

Regionen und Orte

Hauptstadt Port Louis

Port Louis im Nordwesten der Insel ist nicht nur die Hauptstadt von Mauritius, sondern mit 150.000 Einwohnern gleichzeitig auch die größte Stadt auf dem Eiland. Ihren Namen verdankt die Stadt dem französischen König Louis XIV. In Port Louis kann man in die Kultur der Mauritianer eintauchen. Während die bunten Märkte am Hafen zum Bummeln einladen, kann man von der Festung Fort Adelaide einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt genießen. Pferdesportliebhaber sollten sich die Pferderennbahn „Mauritius Turf Club" nicht entgehen lassen. Sie ist die zweitälteste Pferderennbahn der Welt und die älteste Pferderennbahn der Südhalbkugel. Von Mai bis Dezember kann man hier Jockeys auf ihren Pferden zuschauen. Briefmarkensammlern wird im Blue Penny Museum das Herz aufgehen, denn hier werden unter anderem die orangefarbene und die blaue Mauritius ausgestellt.

Grand Baie

Grand Baie liegt an der Nordküste von Mauritius, etwa 20 Km von der Hauptstadt Port Louis entfernt, und ist das touristische Zentrum der Insel. Nach Grand Baie kommt, wer etwas erleben will. Nicht umsonst gilt der Küstenstreifen als die Côte d'Azur von Mauritius. Der Küstenort ist das Zentrum der mauritischen Gastronomie mit zahlreichen Restaurants, Cafés und Imbissständen. Darüber hinaus ist der beliebte Ferienort auch für sein Nachtleben bekannt, denn hier gibt es zahlreiche Diskotheken, Bars und Jazzclubs. Wer auf Mauritius bis in die frühen Morgenstunden feiern möchte, ist in Grand Baie bestens aufgehoben. Aber auch Badeurlauber und Wassersportler, besonders Segler, schätzen Gran Baie, denn die langgezogene Bucht und die Strände vor den Toren der kleinen Stadt sind wunderschön und laden zum Verweilen ein.

Mahébourgh

Im Südwesten von Mauritius, nur einige Kilometer nördlich des Flughafens, befindet sich Mahébourgh, die ehemalige Hauptstadt der Insel. In der Bucht des Vieux Grand Port gelegen, kann man hier die in die Geschichte der ehemaligen Kolonie eintauchen. In einem alten Haus von 1722 erinnert ein Museum an die erbitterte Seeschlacht von 1810, in der Briten und Franzosen gegeneinander kämpften. Die kleine Stadt im französischen Kolonialstil ist aber auch architektonisch eine echte Sehenswürdigkeit, denn die vielen kleinen Gassen und versteckten Ecken laden zum Spazieren und Entdecken ein.

Über die Strände

Mauritius ist eine wahre Perle im Indischen Ozean. Schneeweiße Sandstrände, Kokospalmen und türkisblaues Wasser soweit das Auge reicht - die Küste von Mauritius ist geprägt von Postkartenmotiven. Selbst viel gereiste Weltenbummler sind von der Schönheit der Insel beeindruckt. Insgesamt 170 Km Strand warten darauf entdeckt zu werden. Die Strände von Mauritius sind dabei ein echtes Traumziel für Badeurlauber, denn ein Korallengürtel umgibt fast die komplette Insel. Das Riff hält dabei nicht nur Wellen, sondern auch große, gefährliche Fische von den Stränden fern.

Öffentliche Strände und Hotelstrände

Auf Mauritius gibt es neben den bekannten öffentlichen Stränden auch zahlreiche Hotelstrände. Die Hotelstrände überzeugen mit einer hervorragenden Infrastruktur und lassen keine Wünsche offen was Komfort und Angebot betrifft. Viele der Hotelstrände sind dabei auch für Nicht-Hotelgäste gegen eine Gebühr zugänglich.

Strände an der Nordküste

Die Strände der Nordküste sind touristisch besonders gut erschlossen und gehören zu den bekanntesten Badestränden der Insel. Zu den schönsten öffentlichen Stränden gehören La Cuvette, Grand Baie Public Beach und der Pereybère Beach. Das absolute Highlight an der Nordküste ist der kilometerlange Sandstrand von Trou aux Biches, welcher zu Recht zu den schönsten Stränden der Insel zählt. Flach abfallendes Wasser und das vorgelagerte Riff mit seiner bunten Unterwasserwelt sind ideal für einen Badeurlaub mit der ganzen Familie. Wer auf der Suche nach Komfort und Entspannung ist wird an den Hotelstränden Veranda Grand Baie Beach und Veranda Pointe aux Biches Beach fündig.

Strände an der Ostküste

Auch die Strände an der Ostküste von Mauritius sind beliebt bei Strandurlaubern. Die Strände an dieser Küste sind dabei so vielfältig wie die Insel selbst. Hier kann man zwischen herrlichen Lagunen, kilometerlangen Stränden und paradiesischen Inseln wählen. Während der Strand von Belle Mare touristisch eher unerschlossen und beliebt bei den Einheimischen ist, kann man in der Blue Bay beim Schnorcheln eine wunderschöne Unterwasserwelt bestaunen. Romantisch hingegen wird es an den Stränden La Palmeraie Boutique Beach und Veranda Paul et Virginie Beach. Verträumte Buchten und exklusiver Service machen diese Hotelstrände zu einem beliebten Ziel für die Flitterwochen.

Es gibt viele Traumstrände auf Mauritius, doch die Ile aux Cerfs setzt noch einmal einen drauf, denn auf dieser kleinen Insel wartet das Paradies. Die Bilderbuchstrände der kleinen Insel gehören zu Recht zu den schönsten Stränden der Welt.

Strände an der Südküste

Das schützende Riff, welches die Küsten von Mauritius schützt, fehlt an einem Küstenabschnitt der Südküste. Deshalb findet man im Süden der Insel nur wenige Strände, die zum Baden geeignet sind, denn die starke Strömung an der ungeschützten Küste ist zu gefährlich. Ein Blick auf die Karte von Mauritius zeigt aber schnell, dass der ungeschützte Küstenstreifen überschaubar ist.

Rund um die Halbinsel Le Morne im Südwesten von Mauritius gibt es paradiesische Strände, an denen man ohne Bedenken Baden kann. Während Entspannungssuchende am Heritage Resorts Beach, oder The St. Regis Mauritius Resort Beach auf ihre Kosten kommen, ist der Le Morne Public Beach ein weltbekannter Hot Spot für Kite- und Windsurfer. Die Strände rund um den beeindruckenden Berg Le Morne Barbant sind wunderschön und beeindrucken mit einer atemberaubenden Kulisse.

Strände an der Westküste

Wer seinen Mauritius Urlaub größtenteils am Strand verbringen möchte, der wird an der Westküste nicht enttäuscht, denn die Strände hier sind nicht nur besonders ansprechend, sondern bieten auch hervorragende Bade- und Wassersportbedingungen. Der paradiesische Flic en Flac Beach ist der längste Sandstrand auf Mauritius und gleichzeitig einer der schönsten. Naturliebhaber und Erholungssuchende finden ihre Wohlfühloase am Albion Beach und Wolmar Beach. Am Tamarin Beach hingegen ist Action angesagt, denn hier ist das schützende Riff vor der Küste kurz unterbrochen, wodurch dieser Strand besonders bei Surfern beliebt ist.

Dein Strandfilter
zurücksetzen

Urlaubstyp

Unsere Empfehlungen

Strandtyp:

Strandfarbe:

Strandbebauung:

Beach Score

"Der Strand der Heritage Resorts kann alles, was ein Strand können muss! "

Beach Score

"Eine Aussicht der Extraklasse! "

Beach Score

"Über als auch unter Wasser hat dieser Strand Erstaunliches zu bieten. "

Beach Score

"Der perfekte Strand für die Traumhochzeit oder den Familienurlaub! "

Beach Score

"Der perfekte Strand für einen romantischen Pärchenurlaub"

Beach Score

"Erfrischung und Erholung am kleinen Strand des Veranda Grand Baie Hotels & Spa"

Beach Score

"Ein romantischer Ort um sich das Jawort zu geben. "

Beach Score

"Der beste Strand zum Kitesurfen! "

Beach Score

"Ein Strand mit beeindruckender Kulisse!"

Beach Score

"Ein wunderschöner Strand, an dem ihr euch voll austoben könnt."

Beach Score

"Entspannter Strandflair im gesamten Resort "

Beach Score

"Einer der schönsten Strände der Insel!"

Beach Score

"Der Spa Beach ist der beste Ort um eine romantische Zeit zu zweit zu verbringen! "

Beach Score

"Hier findet ihr das Korallenriff der Extraklasse!"

Beach Score

"Die kleine Wohlfühloase für Erholungssuchende"

Beach Score

"Kleine versteckte Perle mit optimalen Badebedingungen und toller Unterwasserwelt"

Beach Score

"Ein Ort der Ruhe für alle Naturliebhaber"

Beach Score

"Ein Familienstrand mit spannender Unterwasserwelt"

Beach Score

"Toller Strand für Bootsausflüge"

Beach Score

"Das Blau des Ozeans wird euch in seinen Bann ziehen!"