Überblick am Sandstrand Sur Masirah Bay im Oman
Strand-Karte map-icon

Masirah Strände

Beach map icon
Strand-Karte
  1. Allgemeine Informationen

Masirah - die vergessene Insel

Nur wenige Informationen lassen sich über die einzige große Insel an der Ostküste des Omans recherchieren. Selbst in Reiseführern erhält Masirah lediglich eine kurze Aufmerksamkeit in der Einleitung. Dabei hält diese Insel einiges bereit für ihre Besucher. Besonders für Wassersportler wie Kiteboarder, Surfer und Taucher ist die Insel einen Besuch wert, denn die Windbedingungen sind ganzjährig ideal für Wassersport. Doch wie kommt man am besten nach Masirah?

Masirah ist am besten mit dem Auto zu erreichen. Da es kein Schienensystem im Oman gibt, ist ein Auto unabdingbar. Von Muscat aus dauert die Autofahrt ungefähr sechs Stunden bis zum Ort Shannah. Von dort aus fahren zwei Fähren mehrmals täglich. Die High-Speed-Fähre, eine vor wenigen Jahren neu eingesetzte Fähre, transportiert Autos und Personen erheblich schneller als die alten Fähren. Dennoch werden die alten Fähren weiterhin eingesetzt, um Arbeitsplätze zu erhalten. Für Reisende nach Masirah ist es wichtig zu wissen, dass die neue Fähre nach einem Zeitplan fährt und die alten Fähren erst die Seile lösen, wenn die Fähren voll beladen sind. Wartezeiten sind also einzuplanen.

Für Massentourismus ist Masirah nicht ausgelegt. Das ist auch gut so. Denn der Naturschutz spielt auf der Insel eine wichtige Rolle. Neben einigen Unterkünften im Hauptort Ras Hilf liegt an der Ostküste der Insel ein vier Sterne Island Resort und an der Westküste ein Kitesurfing Camp.

Für Wassersportler sind die Strände auf Masirah ein echter Geheimtipp. Gerade in der Zeit des Monsuns herrschen hier phänomenale Windbedingungen. Windgeschwindigkeiten von 25 - 40 Knoten lassen Kiterherzen höher schlagen. Speziell das seichte Gewässer entlang des Strandes der Sur Masirah Bay und das wenige touristische Aufkommen lassen diesen Spot zu einem der besten Kiteboardspots der Welt einstufen. Dies betonen vor allem die Kiter, die das Masirah Beach Camp regelmäßig besuchen. Hier können sich die Sportler Equipment ausleihen und Kurse buchen.

Aber auch für Taucher ist Masirah einen Besuch wert. Denn nur wenige Kilometer weiter südlich des Masirah Beach Camps liegt der Strand von Ras Abu Zabil, der eine wilde Unterwasserwelt bietet. An der Westküste ist der Strand vom Masirah Island Resort interessant für Surfer. Denn speziell im August und September entstehen gute Wellen, die für Anfänger und Amateure Herausforderungen bereitstellen. 

Dein Strandfilter
zurücksetzen

Urlaubstyp

Unsere Empfehlungen

Strandtyp:

Strandfarbe:

Strandbebauung:

Beach Score

"Ein geheimes Mekka für Kiter"