Urlaub an den Stränden an der Ostsee
Strand-Karte map-icon

Ostsee Strände

Beach map icon
Strand-Karte
  1. Allgemeine Informationen
  2. Über die Strände
Urlaubsregionen und Ostseeinseln

Lübecker Bucht | Fehmarn | Poel | Rügen | Hiddensee | Usedom 

Urlaubsorte an der Ostsee

Flensburg | Kiel | Wismar | Lübeck | Rostock | Stralsund

Die Ostsee - das beliebte Binnenmeer

Urlaub im eigenen Land steht noch immer hoch im Kurs. Eines der beliebtesten Ziele in Deutschland ist die Ostsee. Das Baltische Meer, wie es auch genannt wird, ist mit 412.500 km² Größe und 459 m Tiefe das größte Brackwassermeer weltweit. In Deutschland grenzt die Ostsee an die Bundesländer Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.

Jährlich zieht es tausende Urlauber an die kilometerlangen Strände der Ostsee. Viele Orte entlang der Ostsee sind touristisch sehr gut erschlossen und reizen mit unzähligen Freizeitangeboten. Dabei kommt jeder bei einem Strandurlaub an der Ostsee auf seine Kosten. Egal ob mit Wohnmobil oder Zelt auf dem Campingplatz, oder komfortabel im Hotel oder Ferienwohnung – an der Ostsee gibt es Unterkünfte für jeden Geschmack und Geldbeutel.

Bekannt ist die Ostsee auch für ihre FKK Strände. Strandurlaub ohne Kleidung – für viele bedeutet dies Freiheit und Natur. Nirgends gibt es so viele Strände, die zum Nacktbaden einladen, wie an der Ostsee. Die zahlreichen FKK Strände laden nicht nur zum Entspannen ein, sondern sorgen ganz nebenbei auch noch für nahtlose Bräune.

Für viele gehört der Hund mit zur Familie und damit selbstverständlich auch beim Strandurlaub mit an Bord. Die Strände der Ostsee eignen sich perfekt für einen Urlaub mit Hund, nicht zu Letzt aufgrund der bequemen Anreise mit dem Auto. Spezielle Hundestrände und auch einige Ferienwohnungen sowie Campingplätze heißen die Vierbeiner herzlich willkommen.

Ob actionreicher Familienurlaub, entspannter Wellnessurlaub, sonniger Strandurlaub, oder romantischer Pärchenurlaub, die Ostsee hält für alle Urlaubstypen die richtigen Angebote bereit.

Sehenswürdigkeiten an der Ostsee

Die fast 2.250 km lange deutsche Ostseeküste ist nicht nur für Strandurlauber die richtige Adresse. Die Orte entlang der Küste können mit einigen Highlights punkten, welche definitiv einen Besuch wert sind.

Tauchgondel Grömitz

Im beschaulichen Ort Grömitz liegt direkt an der Seebrücke eine Tauchgondel.  Diese bietet Besuchern, ganz ohne Tauchschein, einen Einblick in die Unterwasserwelt der Ostsee. Die Gondel fährt drei bis vier Meter in die Tiefe, bis sie fast den Ostseegrund erreicht. Die natürliche Tier- und Pflanzenwelt unter Wasser lädt zum Staunen ein. In der Tauchgondel kann man sich vor einem Publikum von Meerestieren sogar trauen lassen. Wenn das mal nicht ein Highlight ist!

Störtebeker Festspiele Ralswiek

Wer sich in der Zeit zwischen Juni und September an der Ostsee aufhält, sollte den Störtebeker Festspielen auf der Insel Rügen definitiv einen Besuch abstatten. Das Open Air Spektakel präsentiert in unterschiedlichen Stücken die Geschichten des legendären Seeräubers Klaus Störtebeker. Dieser bereiste Ende des 14. Jahrhunderts die Ostsee, überfiel die Schiffe einiger Hansestädte und sorgte damit für viele Legenden und Geschichten. Der Ort Ralswiek scheint während der Festspiele in die Zeiten des späten Mittelalters zurückversetzt.

Kreidefelsen Rügen

Das Wahrzeichen Rügens sind die Kreidefelsen im Osten der Insel. Die anmutigen weißen Felsen sind Teil des UNESCO Weltkulturerbes. 118 m in die Höhe ragt der höchste Kreidefelsen, der Königsstuhl. Die Kreide hat auch einen Einfluss auf die Farbe des Wassers an der Ostsee, welches sich dadurch türkisblau färbt.

Ozeaneum Stralsund

Am Hafen in Stralsund befindet sich das Ozeaneum. Als eine Art Museum bringt das Ozeaneum seinen Besuchern die Unterwasserwelt näher und lässt Groß und Klein mit verschiedenen Ausstellungen und 39 Aquarien in eine ganze besondere Welt eintauchen. Doch nicht nur im Inneren macht das Ozeaneum viel her. Auch von außen ist das moderne Gebäude direkt am Hafen ein wahrer Eyecatcher.

Peenemünder Haken, Struck und Ruden

In Mecklenburg-Vorpommern liegt das Naturschutzgebiet Peenemünder Haken, Struck und Ruden. Bereits seit 1925 ist das Naturschutzgebiet als solches ausgeschrieben. Es umfasst 7812 Hektar und schließt den Nordteil der Insel Usedom, sowie die Insel Struck und die Insel Ruden ein. Unzählige Zugvögel finden sich hier, auf ihrem Weg ins Warme, ein und die Flora und Fauna des Naturschutzgebietes ist einmalig. Zu Fuß kann man das Naturschutzgebiet noch nicht besichtigen, da sich aus Militärzeiten dort immer noch Munition im Boden befinden kann. In Form von Rundfahrten ist es Besuchern jedoch möglich, das einzigartige Gebiet zu erkunden.

Beste Reisezeit Ostsee

Für einen klassischen Strandurlaub eignen sich aufgrund der klimatischen Bedingungen die Monate Juli und August am besten. Zu dieser Zeit herrscht an der Ostsee Hochbetrieb. Bei Außentemperaturen von etwa 25°C und einer Wassertemperatur bis fast an die 20°C Marke heran, kann man sich im kühlen Nass erfrischen und sich in den Strandkörben von der Sonne verwöhnen lassen. Allerdings ist der Juli auch der niederschlagreichste Monat. Fahrradfahrer und Wanderer kommen daher im Frühsommer voll auf ihre Kosten. Auch bei Campern gilt dieser als beliebte Reisezeit. Da es an der Ostsee auch einige Termen gibt, muss man zu dieser Zeit, trotz kühleren Temperaturen im Meer, nicht auf das Baden verzichten.

Aktivitäten an der Ostsee

Wer einmal nicht nur am Strand liegen möchte, sondern sich aktiv betätigen will, der wird sich an der Ostsee nicht schwertun, die richtige Aktivität zu finden. Für Wasserratten ist hier mindestens genauso viel geboten, wie für diejenigen, die gerne festen Boden unter den Füßen haben. Aktivurlauber und Sportbegeisterte sind an der Ostsee bestens versorgt, denn es gibt beinahe nichts, was es nicht gibt - außer Langeweile. Diese wird bei den ganzen Angeboten definitiv nicht aufkommen.

Campen an der Ostsee

Gerade für Camper ist die Ostseeküste ein wahres Paradies. Viele sehen die Übernachtung und Selbstversorgung beim Campen als günstige Urlaubsalternative zu teuren Hotels. Andere genießen einfach nur die gemütliche Atmosphäre im Wohnmobil oder das Beobachten der Sterne aus dem Zelt heraus. Die Ostsee hält für Camper mit einer großen Auswahl an verschiedensten attraktiven Campingplätzen ein breites Angebot bereit.  Die Küste Schleswig-Holsteins kann mit dem Campingplatz am Rosenfelder Strand in Grube überzeugen. Hier steht den Campern zu fairen Preisen ein Programm für die ganze Familie bereit.

Auf der Ostseeinsel Fehmarn erwartet einen im Insel Camp ein fünf Sterne Campingplatz, an welchen Komfort großgeschrieben wird. Generell können die Campingplätze an der Ostsee überzeugen. Sogar in der Hauptsaison werden Stellplätze für unter 20 € pro Nacht angeboten. Gerade für Familien mit Kindern bieten einige Campingplätze ein großes Unterhaltungsprogramm an.

Auch für Hundebesitzer sind die Campingplätze an der Ostsee besonders interessant, da die treuen Vierbeiner an den meisten Campingplätzen willkommen sind. Für Liebhaber der Freikörperkultur gibt es FKK-Campingplätze, an welchen die FKKler 24/7 das unbekleidete Dasein ausleben können. Allerdings sollte man beachten, dass die Ostsee Campingplätze aufgrund großer Nachfrage schnell ausgebucht sind. Es empfiehlt sich daher nicht, erst zur Hauptsaison im Sommer mit der Urlaubsplanung anzufangen. Anderenfalls muss man damit rechnen, dass man keinen Stellplatz mehr bekommt. Wie heißt es so schön: Der frühe Vogel fängt den Wurm.

Segeln

Segeln an der Ostsee hat eine lange Tradition. Die günstigen Windverhältnisse machen die Ostseeküste zu einem wahren Paradies für Segler. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, Hobby- oder Sportsegler, an der Ostsee ist für jeden Segelfan etwas geboten. Gute Segelbedingungen herrschen an der Ostsee ab Mitte April. Außerdem ist der September ein sehr beliebter Monat bei den Seglern. Von den verschiedensten Küstenorten aus, bietet es sich an, Segeltörns zu machen. Ob in der Kieler Bucht, an der Flensburger Förde, oder in der südlichen Ostsee, sowohl Anfänger als auch Profis im Segeln fühlen sich auf den Gewässern der Ostsee wohl. In einigen Städten, wie beispielsweise in Kiel oder Warnemünde, finden jährlich Segelwettbewerbe und Segelregatten statt. In Rostock ereignet sich ein Segelevent der ganz besonderen Art. Auf der Hanse Sail lassen sich wahre Schätze unter den Segelschiffen bewundern und laden sogar zum Mitsegeln ein. Viele alte Traditionsschiffe stechen dann in See und versetzen die Zuschauer in alte Zeiten zurück.

Wind- und Kitesurfen

Nicht nur Segler wissen die Windverhältnisse an der Ostsee zu schätzen. Auch für Surfer und Kiter ist die Ostsee ein wahres Paradies. Einige Wassersportanbieter bieten an den Stränden der Ostsee Ausrüstung an und auch Kurse können in diesen Sportarten belegt werden. Zum Windsurfen werden vorzugsweise die Ostseeinseln Fehmarn und Rügen aufgesucht. Ein beliebter Kitespot auf Fehmarn befindet sich in Lemkenhafen. Anfänger kommen in Suhrendorf auf Rügen voll und ganz auf ihre Kosten. In Zingst auf dem Darß kann man auf dem Campingplatz Regenbogen Camp auch direkt an einem Kite Strand wohnen.

Angeln

Die Fischgewässer an der Ostsee lassen das Herz vieler Anglerfreunde aufblühen. Gerade Dorsche, Heringe und Dornhechte halten sich in der Ostsee auf. Angelreviere gibt es dabei nur zur Genüge. Vor allem auf der Insel Rügen kann man dem Fischfang ausgiebig nachgehen. Die beste Angelzeit für Dorsche liegt zwischen Mitte April bis circa September. Im März und April tummeln sich viele Heringe in den Gewässern der Ostsee. Man sollte sich allerdings im Voraus gut informieren, denn nicht an jeder Stelle der Ostsee bekommt man dieselben Fische an die Angel. Der Salzwassergehalt nimmt in Richtung der östlichen Gewässer ab. So tummeln sich dort auch einige Süßwasserfische. Zudem benötigt man eine Ostseeangelberechtigung, um dort der Geduld fordernden Beschäftigung nachgehen zu dürfen. Diese bekommt man bei der Fischereibehörde. Aber auch online lässt sich die Berechtigung in Form von Tages-, Wochen- oder Jahreskarten erwerben. In diesem Sinne – Petri Heil!

Wandern und Nordic Walking

Die Region der Ostseeküste eignet sich bestens zum Wandern. Gerade die vielen Naturschutzgebiete dort bieten eine einmalige Kulisse. Nordic Walker finden sich ebenfalls immer gerne an der Ostsee ein, um dem der Gesundheit förderlichen Sport nachzugehen. Da die Ostseeküste relativ flach ist, bedarf es keiner übermäßigen sportlichen Ausdauer und nahezu jeder kann beim entspannten Wandern die Tier- und Pflanzenwelt der Ostsee auf sich wirken lassen. Oft sind verschiedene Wanderrouten ausgeschildert, denen man folgen kann. Besonders die Insel Rügen mit ihrer einzigartigen Landschaft ist bei Wanderern sehr beliebt. In Schleswig-Holstein bietet sich der 117 km lange Nord-Ostsee Wanderweg an. Dieser verbindet die beiden Deutschen Meere. Wer gerne mal etwas Neues ausprobieren möchte, kann sich im Skiken versuchen. Der Sport ist eine Mischung aus Skaten und Ski. An den Füßen trägt man eine Art Inliner mit zwei breiten Rollen, während man sich mit Skistöcken von Boden abdrückt. Der Sommerskilauf findet immer mehr begeisterte Anhänger und verspricht gelenkschonend zu sein.

Wellness und Erholung

Die Ostseeküste ist gerade für Erholungssuchende ein attraktives Reiseziel. Denn wer einmal an der Ostsee ist, weiß die klare salzige Luft und die leichte Brise zu schätzen. Ein breites Wellness- und Kurangebot lädt zum Entspannen und Genesen ein. Dazu bieten unzählige Wellnesshotels Massagen und Verwöhn-Pakete an. Gerade bei der älteren Zielgruppe sind Seeheilbäder und Seebäder sehr beliebt, welche auch medizinisch äußerst wertvoll sind. Die Ostseeinsel Poel ist dabei ein wahres Erholungsparadies. Viele zieht es zur Kur auf die Insel.

Reisetipps Ostsee

  • Der frühe Vogel fängt den Wurm: Die deutsche Ostsee gehört zu den beliebtesten Reisezielen für deutsche Urlauber. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert schon weit im Voraus den Sommerurlaub zu planen, denn gerade in der Ferienzeit sind Unterkünfte schnell ausgebucht. Alternativ lohnt es sich abseits der Ferienzeiten seinen Ostseeurlaub zu planen. Denn dann ist es nicht nur leerer, sondern meist auch günstiger.
  • Kurtaxe: Viele Seebäder an der Ostsee erheben eine Kurabgabe oder Kurtaxe. Übernachtungsgäste zahlen die Kurtaxe an ihren Vermieter bzw. ihr Hotel und erhalten daraufhin eine Kurkarte. Für Tagesbesucher stehen an den Strandzugängen Kurkartenautomaten zur Verfügung, an welchen man eine Tageskarte lösen kann.

Regionen und Orte

Flensburg

Flensburg ist die nördlichste Hafenstadt Deutschlands. Vielen ist diese nur auf Grund der allerorts beliebten „Punkte“, welche nach Verkehrswidrigkeiten im Kraftfahrzeugbundesamt der Stadt gesammelt werden, bekannt. Doch die Hafenstadt aus dem 12. Jahrhundert kann sich auch mit angenehmeren Bauten schmücken. Die vielen Patrizierhäuser in der Altstadt oder das Schifffahrtsmuseum laden ein, in vergangenen Zeiten zu schwelgen. An der Flensburger Förde, welche an die Stadt angrenzt, liegen attraktive Sandstrände, die gerne von Badeurlaubern besucht werden.  Der richtige Wind weht dort auch für die Segler, welche vor allem für die jährliche Flensburg-Fjord-Regatta in den Gewässern der Flensburger Förde ihre Segel setzen.

Kiel

Die Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins kann mit vielen Sehenswürdigkeiten punkten. Während die Kieler Bucht zunächst bei Seglern sehr beliebt ist, lassen sich Touristen dort gerne bei Hafenrundfahrten von der Stadt verzaubern. Naturfreunde kommen im Naturkundemuseum und im botanischen Garten der Christian-Albrechts-Universität voll auf ihre Kosten. Für Kulturbegeisterte wird im Theater Kiel von Schauspiel über Oper und Ballett viel Unterhaltung geboten. Die Strände an der Kieler Förde bieten Lebensraum für die unterschiedlichsten Tiere und Pflanzen und laden zu ausgiebigen Spaziergängen ein.

Wismar

Die Hansestadt Wismar ist besonders für die Wasserkunst bekannt, die heute noch als Denkmal, welches von zwei wasserspeienden Figuren geschmückt wird, in der Stadt zu sehen ist.  Der alte Hafen in Wismar lädt zu Spaziergängen ein und auf dem Fischmarkt lässt sich frischer Fisch erwerben. Die historische Altstadt mit verschiedenen Bauten bringt rustikalen Flair in die Hansestadt. Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern finden jährlich auf einer Open Air Bühne am Hafen statt. An den Stränden der Wismarer Bucht kann man sich bestens erholen. Von der Wismarer Bucht bietet sich ein Ausflug zur Ostseeinsel Poel an.

Lübeck

Die Hansestadt Lübeck ist nicht nur für ihr weltberühmtes Marzipan bekannt. Als erste Hafenstadt zieht Lübeck mit vielen historischen Gebäuden interessierte Besucher an. Ob der Lübecker Dom, das Rathaus aus dem 13. Jahrhundert oder die Marienkirche, Lübeck bietet Geschichte zum Anfassen. Das hat auch die UNESCO erkannt und Lübecks Altstadt mit 1.800 historischen Gebäude in das Weltkulturerbe aufgenommen. An der Lübecker Bucht locken schöne Strände zum Entspannen oder zur Übernachtung in einem Strandkorbbett.

Rostock

Die Hansestadt Rostock kann mit einer historischen Altstadt überzeugen. Mit der Nikolaikirche, der Marienkirche und der Petrikirche lässt sich in Rostock gleich 3-fach historische Innen- und Außenarchitektur aus dem 13. bis 14. Jahrhundert bewundern. Für einen gelungenen Familienausflug bietet sich der Rostocker Zoo an. Im Kulturhistorischen Museum können sich Kunstbegeisterte von regionaler Kunst berieseln lassen. Im Landkreis Rostock befindet sich auch der beliebte Ostseestrand Warnemünde, welchen man von Rostock aus bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen kann.

Stralsund

Oft als „das Tor zur Insel Rügen“ bezeichnet, kann die Hansestadt Stralsund mit ihrer verträumten Atmosphäre überzeugen. Die Silhouette der Stadt wird von historischen Gebäuden, Kirchen und der Rügenbrücke geprägt. Das Rathaus aus dem 13. Jahrhundert, die St.-Nikolai-Kirche oder das Johanniskloster geben der Hafenstadt historischen Charme. Nicht umsonst wurde die Altstadt Stralsunds in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Vom Hafen Stralsunds aus kann man auf die Inseln Rügen und Hiddensee gelangen. Im Spaßbad Hansedom können sich nicht nur die Kleinen austoben. Das große Angebot im den Bereichen Action-, Badespaß und Erholung wartet darauf von Familien ausgeschöpft zu werden. Im Hafen der Hansestadt lässt sich das Segelschulschiff Gorch Fock I bewundern. Das Museum verrät mehr über die Geschichte des Schiffes, die bis zu den Zeiten des Deutschen Reiches zurückreicht. Mit dem Ozeaneum, Nautineum und Meeresmuseum gibt es noch weitere interessante Museen, die einen Besuch wert sind.

Die Ostseeinseln

Fehmarn

Die Ostseeinsel Fehmarn ist ein sehr beliebtes Urlaubsziel. Neben großem touristischem Angebot kann die Insel mit unverwechselbarer Landschaft überzeugen. Das Wasservogelreservat Wallnau im Westen der Insel ist da das beste Beispiel. Von der NABU geschützt, lassen sich hier neben einheimischen Vögeln auch Zugvögel und Wasservögel beobachten. Neben fünf Leuchttürmen gibt es auf der Insel auch einige Ostseestrände, an denen man Wassersport betreiben, oder ausgelassen spazieren gehen kann. Wenn es einmal zu regnerisch für einen Tag am Strand sein sollte, kann man ins Vitarium ausweichen. 3000 qm laden in diesem Glasgebäude zum Entspannen, Shoppen und Spaß haben ein. Ein beliebtes Fortbewegungsmittel auf Fehmarn ist das Fahrrad. Auf den Radwegen entlang der Küste kann man mit der ganzen Familie bequem die Ostseeinsel erkunden. Wer künstlerisch interessiert ist, kann auf Fehmarn in einigen Galerien die Gemälde lokaler Künstler erwerben und wird von den besonderen Malstilen begeistert sein.

Poel

Die Insel Poel ist in der Wismarer Bucht gelegen und trägt den Titel Ostseebad. Doch nicht nur Erholungssuchende fühlen sich auf der Insel wohl, mit einem EU-Vogelschutzgebiet zieht es auch zahlreiche Zugvögel dorthin. Die Strände Poels sind besonders für Familien sehr attraktiv, da sie sanft abfallen und somit einen guten Einstieg ins Wasser ermöglichen. Poel kann mit einem großen Freizeitprogramm für Jung und Alt überzeugen. Ob Reiten an den idyllischen Sandstränden, das Erkunden der Insel beim Nordic Walking, oder sich bei verschiedenen Wassersportangeboten auspowern, auf Poel haben alle ihren Spaß.

Rügen 

Die Insel Rügen ist die beliebteste Urlaubsinsel der Deutschen. Vor allem als Erholungsort wird Rügen gern und oft genutzt. Die malerische Insel kann mit ihrer vielfältigen Natur punkten. Ob die Steilküste am Kap Arkona oder der Nationalpark Jasmund mit seinen Kreidefelsen, für Freunde des ausgelassenen Wanderns ist Rügen ein ganz besonderes Urlaubsziel. Die Insel kann von Campingplätzen, über Ferienwohnungen, bis hin zu Hotels jeden Geldbeutel besänftigen.  Romantiker kommen im idyllischen Fischerdorf Vitt voll und ganz auf ihre Kosten und wer bei der Besichtigung gleich in Hochzeitsstimmung versetzt wird, kann das Jagdschloss Granitz besichtigen, in welchem man sich auch trauen lassen kann. Die Strände Rügens sind sehr vielseitig und sprechen die unterschiedlichsten Zielgruppen an. Hundebesitzer und ihre vierbeinigen Freunde fühlen sich auf der Insel Rügen mindestens genauso wohl wie FKK-Anhänger.

Hiddensee

Die Insel Hiddensee liegt westlich von Rügen. Von Stralsund aus kann man diese bestens mit dem Schiff erreichen. Besonders wer es gerne ruhig und idyllisch mag, der ist auf Hiddensee genau richtig. Denn gerade der Umstand, dass es hier keinen Autoverkehr gibt, trägt zu einer entspannten Atmosphäre bei. Auf der Insel ist kein touristischer Hochbetrieb und nicht viel Action. Doch gerade das macht Hiddensee aus. Südlich von Vitte erstreckt sich das Naturschutzgebiet Dünenheide und im Nationalparkhaus kann man sich genauer über die Natur in Hiddensee informieren. Besonders interessant für Kinder ist auch der dortige Erlebnispfad, welcher nicht nur die Kleinen näher an die Natur heranführt. In Mitten der Dünen trifft man hier auf einzigartige Pflanzen. 28 m in die Höhe erstreckt sich der Leuchtturm von Hiddensee, welchen man besteigen kann. Von oben offenbart sich dann ein einzigartiger Ausblick weit über die Insel hinaus. Wer mehr über die Geschichte der Ostseeinsel erfahren möchte, kann sich im Heimatmuseum der Insel ausführlich darüber informieren.

Usedom

Usedom ist eine bei Touristen sehr beliebte Ostseeinsel, welche im Osten an Polen grenzt. Als sonnenreichste Region Deutschlands überzeugt die Insel in vielen Bereichen. Urlaub auf Usedom steht ganz im Zeichen der Entspannung und Erholung. Besonders für ihre Ostsee- und Kaiserbäder ist die Insel bekannt. Usedom beherbergt insgesamt 14 Naturschutzgebiete, in denen sich vor allem die unterschiedlichsten Vogelarten wohlfühlen. Da der Tourismus auf Usedom schon sehr lange Tradition hat, findet man auch unzählige Strandhotels und Unterkünfte für einen ausgelassenen Ostseeurlaub. Die Strände Usedoms können sich mit ihrem regen Strandleben ebenfalls sehen lassen. Mit insgesamt fünf Seebrücken, die in die Ostsee hineinführen, kann man dieser auf Usedom besonders nah sein.

Über die Strände

Die Ostsee Strände sind gerade bei deutschen Urlaubern sehr beliebt für den jährlichen Strandurlaub. Trotz dessen, dass die Strände vor allem im Sommer gerne besucht werden, erwecken sie nicht den Anschein zu überfüllt zu sein. Es findet sich immer ein ruhiges Plätzen oder ein freier Strandkorb, wo man sich ausgiebig entspannen kann. Außerdem sind die Ostsee Strände sehr vielfältig. Neben weitläufigen Stränden für lange Spaziergänge, kommen auch Hundebesitzer, Familien, Naturliebhaber und FKK Anhänger voll auf ihre Kosten. Die Strände bestehen meist aus hellem feinen Sand. Oftmals ist ein Ostseestrand in verschiedenen Abschnitten an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst. Ebbe und Flut ist an der Ostsee im Gegensatz zur Nordsee fast nicht bemerkbar.

FKK-Strände an der Ostsee

Kaum eine Region ist so bekannt für ihre FKK-Strände wie die Ostsee und das schon zu Zeiten der DDR. An der Ostseeküste kann sich das textilfreie Badevolk bräunen und sich seinen Strand, auf Grund der großen Auswahl, sogar nach Region aussuchen. Einer der beliebtesten FKK-Strände Deutschlands ist der 20 km lange FKK-Strand in Ahrenshoop. Aber auch die Ostseeinsel Rügen ist für das hüllenlose Baden bekannt. An der Schaabe in Rügen können sich die FKKler auf 10 km Strandlänge wohlfühlen. 

Der FKK-Strand in Warnemünde sorgt auf 5 km für Badevergnügen und auch auf der Ostseeinsel Poel bietet der Timmendorfer Strand genügend Liegefläche für FKKler. Außerdem haben FKK Campingplätze meist einen eigenen FKK Strandabschnitt. Die Ostseeküste ist also genau das richtige Urlaubsziel für die, die sich gerne so zeigen, wie die Natur einen geschaffen hat.

Familienstrände an der Ostsee

Viele Familien zieht es jährlich, nicht zuletzt wegen der Strände, an die Ostsee. An sogenannten Kinderstränden können sich die Eltern ganz beruhigt entspannen, während die die Kleinen im flachen Wasser planschen und am Strand Sandburgen bauen können.  Die meisten dieser Strände werden von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft, der DLRG, bewacht. Im Ostseebad Rostock-Warnemünde lässt sich ein schöner Strandtag mit der ganzen Familie verbringen. Hier kann man vom Strand aus auch gigantische Kreuzfahrtriesen, wie die Schiffe der AIDA, bestaunen.

Hundestrände an der Ostsee

Wer seinen Urlaub trotz vierbeinigem Begleiter nicht zu Hause verbringen möchte, der ist an der Ostsee mit Hund mehr als gut aufgehoben. An unzähligen Stränden der Ostseeküste sind Hunde erwünscht. Am Hundestrand Trassenheide auf Usedom können sich nicht nur die Vierbeiner austoben, auch Herrchen und Frauchen fühlen sich beim Strandurlaub am feinen Sandstrand wohl. In der Lübecker Bucht in Grömitz ist sowohl viel Fläche für den Hund, als auch Strandkörbe und ein sehr sauberer Strand für Besitzer geboten. Da ein Strand allerdings immer nur so sauber ist, wie man ihn selbst hinterlässt, sollte man sich auch um das Geschäft seines Vierbeiners kümmern und dieses stets in kleinen Plastiktüten verschwinden lassen und in einem der Mülleimer an den Stränden entsorgen.

Steilküsten und Naturstrände an der Ostsee

Die Ostseeküste kann mit einigen Steilküsten und Naturstränden auch für Naturfreunde einen ganz besonderen Strandurlaub schaffen. Fernab von Infrastruktur am Strand lässt sich kilometerweit am Meer entlang spazieren, während einem immer ein kühles Ostseelüftchen um die Nase weht. Auf Rügen wird einem in eine besonders malerische Kulisse geboten. Neben den Kreidefelsen lässt sich die Natur in vollen Zügen auskosten. Auf der Insel Usedom liegt die Steilküste Bansin. Dort bietet es sich an, bei einem Spaziergang die Augen offen zu halten, denn es kommt es nicht selten vor, dass man das ein oder andere Fossil oder sogar Bernstein entdeckt. In der Hohwachter Bucht bei der Kieler Bucht liegt eine anmutige Steilküste, welche sehr bewachsen ist.

Wassersport an den Stränden der Ostsee

Der Wassersport kommt an den Stränden der Ostsee ebenfalls nicht zu kurz. Am Schönberger Strand beispielsweise haben sich einige Wassersportschulen niedergelassen und halten ein großes Angebot an Segel-, Kite- oder Windsurfkursen bereit. Am Südstrand Pelzerhaken an der Lübecker Bucht können Wind- und Kitesurfer Equipment ausleihen und ihrer Lieblingsbeschäftigung ausgelassen nachgehen. Auf Rügen sind besonders Anfänger im Surfsport gut aufgehoben, aber auch Profis nutzen die günstigen Bedingungen auf der Ostseeinsel aus.

Dein Strandfilter
zurücksetzen

Urlaubstyp

Unsere Empfehlungen

Strandtyp:

Strandfarbe:

Strandbebauung:

Beach Score

"Der Hot-Spot für Wassersportfans"

Beach Score

"Das Südsee-Mekka der Deutschen"

Beach Score

"Karibik-Flair an der deutschen Ostsee"

Beach Score

"Perfekt zum Segeln, Surfen und Kiten für die ganze Familie"

Beach Score

"Ein beschaulicher Ort an der Ostsee!"

Beach Score

"Voll gut, aber auch gut voll"

Beach Score

"Ein guter Tauch-Spot an der Ostsee!"

Beach Score

"Entspannt und lebendig zugleich"

Beach Score

"Eine Ostseeidylle für den perfekten Familienurlaub"

Beach Score

"Die weiße Stadt am Meer"

Beach Score

"Ein schöner Ort für den Sommerurlaub mit der ganzen Familie!"

Beach Score

"Entspannter Lifestyle und Natur pur"

Beach Score

"Die perfekte Mischung auf Rügen"

Beach Score

"Schöner gepflegter Strand mit vielfälitigem Seebrücken-Programm"

Beach Score

"Entspannter Aktivurlaub am östlichsten Meer Deutschlands"

Beach Score

"Urlaub am Meer mit Kultur und Unterhaltung für die ganze Familie"

Beach Score

"Lebendige Familienfreude trifft auf charmanten Chic"

Beach Score

"Abwechslungsreicher Sportstrand im Osten Rügens "

Beach Score

"Mehr als Meer"

Beach Score

"Trubel am ruhigen Traumstrand"