Strand-Karte map-icon

Kroatien Strände

Beach map icon
Strand-Karte

Kroatien - Das vielseitige Urlaubsziel an der Adria

Faszinierende Landschaften, steinige Küste und schöne Strände an der blauen Adria – so lässt sich Kroatien am besten beschreiben. Das südosteuropäische Land grenzt an Ungarn, Slowenien, Serbien, Montenegro und Bosnien und Herzegowina. Aus diesem Grund wird Kroatien oft auch als Schnittstelle zwischen der westeuropäischen und orientalischen Kultur bezeichnet. In dem 56.500 km² großen Land leben etwa 4,5 Millionen Einwohner. Im Sommer kommen zahlreiche Urlauber hinzu, denn Kroatien ist ein sehr beliebtes Urlaubsziel. Die meisten Touristen kommen dabei aus Deutschland, Italien und Slowenien. Die beliebtesten Urlaubsregionen in Kroatien sind Istrien, die Kvarner Bucht und Dalmatien. Auch die Hafenstadt Dubrovnik und die Hauptstadt Zagreb sind beliebte Ausflugsziele.

Ein Urlaub in Kroatien ist sehr vielfältig, denn vor der kroatischen Küste warten 1.200 Inseln darauf, entdeckt zu werden. Einen Urlaub in Kroatien kann man auf viele Arten genießen - sei es in einem Ferienhaus direkt am Meer, in einem Hotel am Strand oder auf einem Campingplatz inmitten der wunderschönen Natur. Viele Reisende verbringen ihren Strandurlaub in Kroatien, denn das klare Wasser der Adria schafft ideale Bedingungen zum Baden, Tauchen und Schnorcheln. Auch, wenn Kroatien für seine felsige Küste bekannt ist, man findet auch ein paar Sandstrände in Kroatien!

Sehenswürdigkeiten Kroatien

Nationalpark Plitvicer Seen

Der Nationalpark Plitvicer Seen befindet sich unweit der Grenze zu Bosnien und Herzegowina im hügeligen Karstgebiet, etwa 60 km von der Adriaküste entfernt. Mit einer Fläche von etwa 300 km² ist er der größte Nationalpark Kroatiens. Gegründet wurde er im Jahre 1949, damit ist er der älteste Nationalpark in Südosteuropa. Der Nationalpark wurde als eines der ersten Naturdenkmale 1979 in das UNESCO Weltnaturerbe aufgenommen. Bekannt ist der Nationalpark Plitvicer Seen für seine kaskadenförmig angeordneten Seen und unberührte Natur mit vielen Tierarten weltbekannt.

Nationalpark Krka

Der Nationalpark Krka erstreckt sich über 110 km² entlang des Flusses Krka zwischen Skardin und Knin. Der Nationalpark wurde 1985 gegründet und bekannt für seine atemberaubende Natur. Die Wasserfälle im Nationalpark Krka gehören zu den schönsten Naturphänomenen in Kroatien. Die Krka fließt durch eine Schlucht, sodass sich das Wasser in kleinen Seen staut und dann über sieben Wasserfällen in die Tiefe stürzt. Ein weiteres Highlight im Nationalpark Krka ist die kleine Insel Visovac, welche sich inmitten im Fluss befindet. Auf der kleinen Insel befindet sich ein Franziskanerkloster.

Etwa 1.200 Inseln

Vor Kroatiens Küste warten 1.185 kleine Inseln darauf, entdeckt zu werden. Die meisten dieser Inseln sind unbewohnt und beeindrucken mit einer schönen Natur. Mit einem Boot oder Kayak kann man vom Festland aus ganz einfach einige der kleinen Eilande erreichen – ideal für alle, die auf der Suche nach Ruhe sind. Auf manchen Inseln wachsen wunderschöne Zitronen- und Orangenbäume. Gerade zur Blüte der Bäume ist ein Besuch der sogenannten „Grünen Inseln" ein Fest für die Nase.

Die Stadtmauer von Dubrovnik

Die mittelalterliche Stadtmauer von Dubrovnik gehört zu den historischen Sehenswürdigkeiten Kroatiens. Die Hafenstadt war 450 Jahre lang ein unabhängiger Stadtstaat und musste viele Angriffe verteidigen. Die etwa 2 km lange und bis zu 6 m breite Stadtmauer hielt stand und ist auch heute noch sehr gut erhalten. Aus diesem Grund wurde sie von der UNESCO auch als Weltkulturerbe aufgenommen. Heute kann man auf der Stadtmauer spazieren und einen wunderschönen Blick auf die Altstadt Dubrovniks, der Adria und der wunderschönen Umgebung genießen.

Beste Reisezeit Kroatien

Kroatien besitzt zwei verschiedene Klimazonen. Während im Nordteil und im Landesinneren ein kontinentales Klima herrscht, unterliegt die Adriaküste am Mittelmeer mediterranen Bedingungen mit trockenen Sommern und einem milden Winter. Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Kroatien sind die Monate Mai bis Oktober, denn dann ist es am wärmsten. Der heißeste Monat ist August mit Tageshöchsttemperaturen um die 30°C. Während der Sommermonate steigt die Wassertemperatur des Mittelmeers auf etwa 23°C an, ideal für den Strandurlaub.

Aktivitäten

Tauchen und Schnorcheln

Dadurch, dass die meisten Strände in Kroatien steinig sind, ist das Wasser glassklar und eignet sich somit ideal zum Tauchen und Schnorcheln. Die vielen kroatischen Inseln zählen zu den beliebtesten Tauchgebieten in ganz Europa. Bei einem unvergesslichen Tauchgang kann man nicht nur viele bunte Fische sichten, sondern auch zu interessanten Wracks und Unterwasserhöhlen tauchen.

Die Natur erleben

Kroatien bietet eine Vielzahl an Nationalparks, welche auf jeden Fall einen Besuch wert sind. Der Nationalpark Krka und der Nationalpark Plitvicer Seen gehören zu den spektakulärsten des Landes und sollten auf jeden Fall besucht werden. Neben einer satten grünen Natur gibt es hier spektakuläre Wasserfälle und verträumte Dörfer zu bestaunen.

Sightseeing auf dem Fahrrad

Die vielen kleinen Inseln vor der kroatischen Küste lassen sich bestens mit dem Fahrrad erleben. Besonders gerne wird die Insel Korčula mit dem Fahrrad erkundet. Hier kann man mit dem Rad entlang der Küste fahren, ein Picknick machen, entspannen und einfach die schöne Natur genießen. Bei einem Sprung in das kühle Nass kann man sich abkühlen und beim Abtauchen die Unterwasserschätze der Adria entdecken, bevor es mit dem Rad wieder zum Hotel oder zur Ferienwohnung geht. So lassen sich viele der kroatischen Inseln erkunden.

Regionen & Orte

Dalmatien

Im Süden Kroatiens beeindruckt die Region Dalmatien mit wunderschönen Badestränden, einer atemberaubenden Natur und historischen Bauten. Die wichtigsten Städte der Region sind Split, Zadar und Dubrovnik. Zahlreiche National- und Naturparks prägen die Natur und bieten so spannende Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie. Die Strände in der Region zeichnen sich durch einen flachen Einstieg in das Wasser aus und überzeugen mit großem Freizeitangebot. Hier und da findet man auch Sandstrände, an denen die Kleinen Sandburgen bauen können.

Die Kvarner Bucht

Zwischen der Halbinsel Istrien und dem kroatischen Küstenland an der oberen Adria befindet sich die Kvarner Bucht. Der wichtigste Ort der Bucht ist die Hafenstadt Rijeka. Die Kvarner Bucht ist bekannt für die Inseln Krk, Cres und Pag, welche beliebte Ferienziele für Familien sind.

Istrien

Mit einer Fläche von 3.476 km² ist Istrien die größte Halbinsel an der nördlichen Adria. Die Halbinsel gehört zu den beliebtesten Reisezielen für den Strandurlaub in Kroatien. Die Küste beeindruckt mit kristallklarem Wasser, einsamen Buchten und malerischen Hafenstädten. Die Küste Istriens ist sehr zerklüftet und so findet man immer wieder versteckte Traumbuchten. Neben sauberen Stränden beeindruckt Istrien aber auch mit schroffen Gebirgsregionen mit glasklaren Seen und Flüssen. Das Freizeitangebot reicht von ausgiebigen Wanderungen und Radtouren, über Freizeitbäder bis hin zu den verschiedensten Wassersportarten.

Dubrovnik

Oft auch als „Perle der Adria" bezeichnet, gehört Dubrovnik zu den bekanntesten Städten Kroatiens. In Dubrovnik findet man einen idealen Mix aus Badeurlaub, Kultur und Geschichte. Die malerische Hafenstadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und erwartet ihre Besucher mit romantischen Ambiente, schmalen Gassen und imposanten Bauten. Die Stadtmauer, welche fast 2 km lang ist, umrundet die Altstadt von Dubrovnik von allen Seiten. Das Wahrzeichen der Hafenstadt gilt als besterhaltene mittelalterlich Stadtmauer in Europa. Von der Mauer aus ergibt sich ein wunderschöner Ausblick auf die Altstadt und das Wasser.

Zagreb

Etwa 170 km vom Adriatischen Meer entfernt, befindet sich Kroatiens Hauptstadt Zagreb. In Mittelkroatien am Fuß des Medvednica-Gebirges gelegen, ist Zagreb auch die größte Stadt des Landes. Die kroatische Hauptstadt erstreckt sich an beiden Seiten der Save, dem größten Fluss Kroatiens und ist in drei Gebiete unterteilt. Zu den Sehenswürdigkeiten Zagrebs gehören das kroatische Parlamentsgebäude, das Zagreber Stadtmuseum, die Kathedrale, der botanische Garten und das kroatische Nationaltheater.

Reisetipps Kroatien

  • Einreise: Ein Personalausweis ist für die Einreise ausreichend. Möchte man länger als 90 Tage in Kroatien bleiben, benötigt man ein Visum.
  • Flug: Die meisten Urlauber reisen mit dem Flugzeug an. Die Flugzeit von Deutschland aus beträgt etwa 1,5 Stunden. Die Flughäfen in Zagreb, Dubrovnik und Split werden von Deutschland aus direkt angeflogen.
  • Sprache: Kroatisch gilt als Amtssprache, in vielen Regionen wird aber auch Deutsch und Englisch gesprochen.
  • Währung: In Kroatien bezahlt man in Kuna.

Über die Strände

Die kroatische Küste bietet vielfältige Strand-Landschaften. Auf einer Küstenlänge von 1778 km auf dem Festland und 4398 km auf den vorgelagerten Inseln warten unterschiedlichste Strände auf die Badegäste. Von felsigen Plateaus, über Kieselstrände, kleine Buchten und feinen Sandstränden ist alles dabei.

 

Steinstrände in Kroatien

Die kroatische Küste ist vor allem für eins bekannt: ihre Steinstrände. Das Angebot an felsigen Stränden reicht dabei von langen Kieselstränden, über kleine Felsbuchten, bis hin zu Steinplateaus. In der Hauptreisezeit kann es an den kroatischen Stränden schon einmal sehr voll werden. An vielen Stränden findet man Hotelanlagen angeschlossen. Wer es ruhiger mag findet an der kroatischen Küste auch einsame Buchten. Die Steinstrände in Kroatien bringen etwas Gutes mit sich: Das Wasser ist traumhaft klar und sauber! Bei einem Strandurlaub in Kroatien darf der Schnorchel deshalb nicht im Gepäck fehlen. Ein ganz besonderer Kieselstrand befindet sich auf der Insel Brac. Der Strand Zlatni Rat ragt etwa 500 m ins Meer hinein und wird deshalb auch liebevoll das Goldene Horn genannt. Der Kieselstrand fällt seicht ins Meer und ist deshalb besonders bei Familien mit kleinen Kindern sehr beliebt. In Istrien punktet der Kieselstrand Amarin mit einem großen Freizeitangebot und Pool. Viele kroatische Strände sind gesäumt von Pinien, in deren Schatten man auch heiße Tage am Meer genießen kann.

Sandstrände in Kroatien

Viele Urlauber Fragen sich „Gibt es auch Sandstrände in Kroatien?". Die Antwort lautet: Ja, in Kroatien gibt es auch Sandstrände. Zwar nicht viele, aber dafür sind sie wunderschön. Einer der bekanntesten Sandstrände Kroatiens ist der der Rajska plaza Strand in Lopar auf der Insel Rab. Der Strand in der Kvarner Bucht, welche mehrere hundert Meter flach ins Wasser läuft, wird auch Paradiesstrand San Marino genannt. Der seichte Einstieg in das Wasser, gute Infrastruktur und Wassersportangebot machen den Strand zu einem beliebten Ziel für Familien mit Kindern. In Istrien erstreckt sich der Sandstrand Bijeca in Medulin über 1,5 km und in Dalmatien sind die Sandstrände rund um Privlaka, in Zaton und in Simuni auf der Insel Pag sehr sehenswert.

FKK-Strände in Kroatien

Für FKKler ist Kroatien ein beliebtes Reiseziel am Mittelmeer. Schon in den 1950er Jahren reisten viele Nackedeis an die Adria, um hier einen hüllenlosen Urlaub zu verbringen. Seither reisen immer mehr FKK Freunde nach Kroatien. Mittlerweile gibt es an der kroatischen Küste viele FKK-Strände und sogar FKK Campingplätze an denen Gleichgesinnte den FKK Urlaub unter der kroatischen Sonne genießen können. Ein besonders idyllischer Kieselstrand ist der Strand Sveta Marina auf der Halbinsel Istrien.

Hundestrände in Kroatien

In Kroatien gibt es viele Hundestrände entlang der Küste, ideal also für einen Urlaub mit Hund am Meer. Wichtig für einen Urlaub mit Hund ist nur, dass man sich im Voraus über die Einreisebedingungen genau informiert. Hat man dies getan, steht einem gelungenen Strandurlaub nichts mehr im Wege. In Kroatien gibt es speziell ausgewiesene Hundestrände. Eine Flagge mit einem Hundeknochen machen diese leicht ersichtlich. An diesen Stränden dürfen Hunde im Wasser und am Strand Toben was das Zeug hält. Neben offiziellen Hundestränden gibt es auch wilde Strände in Kroatien. Hunde sind hier zwar nicht offiziell erlaubt, aber in toleriert. An den öffentlichen Stränden in Kroatien sind Hunde allerdings nicht erlaubt.

Dein Strandfilter
zurücksetzen

Urlaubstyp

Unsere Empfehlungen

Strandtyp:

Strandfarbe:

Strandbebauung:

Beach Score

"Sport und Entspannung vereint am Villas Rubin"

Beach Score

"Familien willkommen an einem der größten Strände Istriens"

Beach Score

"Der einzig wahre Sandstand Istriens"

Beach Score

"Ein familienfreundlicher und super ausgestatteter Strand "

Beach Score

"Hier ist die Welt noch in Ordnung"

Beach Score

"Der Bilderbuchstrand Kroatiens"

Beach Score

"Kostenloses Poolvergnügen und Sandkästen am Katoro "

Beach Score

"Camping und Badespaß vereint"

Beach Score

"Keine Schönheit, aber schön zum Relaxen! "

Beach Score

"Sandstrand und Camping im Grünen"

Beach Score

"Ein Strand für Romantiker"

Beach Score

"Zwei Wasserrutschen in Richtung Badeglück "

Beach Score

"Familienstrand an Pinienwäldern"

Beach Score

"Beschaulicher Strand für Camperfreunde und Ruhesuchende"

Beach Score

"Ein Strand zum Erholen mit einigen Freizeitmöglichkeiten"

Beach Score

"Cooler, außergewöhnlicher Spot für Strandfreunde"

Beach Score

"Abseits des Trubels entspannen"

Beach Score

"Der High-Class-Strand Opatjias"

Beach Score

"Der Kieselstrand mit Blick auf Novingrad"

Beach Score

"Sandstrandvergnügen für die Kleinsten "