Freedom Beach in Thailand
Strand-Karte map-icon

Thailand Strände

Beach map icon
Strand-Karte
  1. Allgemeine Informationen
  2. Über die Strände
Die beliebtesten Inseln & Regionen Thailands
Koh Phangan | Koh Tao | Koh Phi Phi | Koh Phayam | Krabi

Traumurlaub in Thailand

Thailand ist ein Land mit prachtvollen Tempelanlagen, exotischer Natur und wunderschönen Stränden. Die Herzlichkeit der Thais ist weltbekannt, nicht umsonst spricht man auch vom Land des Lächelns. Das Königreich in Südostasien zählt knapp 68 Millionen Einwohner und grenzt an Myanmar, Laos, Kambodscha und Malaysia. Thailand bezaubert mit traumhafte Küstenabschnitte an der Andamanensee und am Golf von Thailand und eignet sich so bestens für den Strandurlaub.

Seit den 1960er Jahren hat sich Thailand zu einem internationalen Reiseziel entwickelt. Besonders die faszinierenden Traumstrände und die einzigartige Kultur begeistern jedes Jahr Besucher aus der ganzen Welt. Im Jahr 2014 haben etwa 25 Millionen Reisende das Land des Lächelns besucht.

Sehenswürdigkeiten in Thailand

Tempel

In Thailand gibt es Tempel wie Sand am Meer. Über das ganze Land verteilen sich unzählige Tempelanlagen, wobei jede ihren ganz eigenen Charme hat. Die imposanten Gebilde beeindrucken mit Verzierungen und großen Statuen und dürfen bei einem Thailand Besuch auf keinen Fall fehlen. Die schönsten Tempel im Überblick:

  • Der Tempel Wat Phra Kaeo befindet sich im Königlichen Palast und wird in wirklich jedem Reiseführer erwähnt. Die Tempelanlage ist vor allem wegen des Smaragd-Buddhas bekannt.
  • Die Tempelanlage Wat Phra Si Sanphet in Ayutthaya stammt auf der Blütezeit der Stadt und ist einer der bekanntesten Tempel in Thailand.
  • Im burmesischen Stil gehalten ist die Tempelanlage Wat Buppharam. Viele burmesische Mönche wurden hier in der Zeit der burmesischen Besetzung 1561 angesiedelt.
  • Für Tierliebhaber ist die Tempelanlage Wat Pha Luang Ta Bua, nahe Kanchanaburi empfehlenswert. Im Urwald im Westen von Thailand gelegen, findet man hier eine Tempelanlage mit Tierheim für Wild- und Haustiere. Bei den Besuchern besonders bleibt ist die Tigerstation.
  • Wat Rong Khun in Nordthailand ist eine ganz besondere Tempelanlage, denn hier ist alles völlig in weiß gehalten. Normalerweise ist weiß die Farbe der Trauer in Thailand, der Wat Rong Khun Tempel jedoch steht für die Reinheit. Der Tempel befindet sich seit Baubeginn 1997 noch immer in der Fertigstellung. Der Künstler Chalermchai Kositpipat schätzt, dass der Tempel erst 2070 fertiggestellt sein wird.

Nationalparks

Das tropische Königreich ist bei vielen für die paradiesischen Inseln mit den traumhaften Stränden bekannt. Das Land des Lächelns hat in puncto Sehenswürdigkeiten aber noch einiges mehr auf Lager. Von dichten Dschungeln, über Wüstenabschnitte, Hochebenen und Felsformationen gibt es neben schneeweißen Stränden fast jede Art von Landschaft.

In Thailand gibt es an die 100 Nationalparks, in denen man die naturbelassene Schönheit des Landes entdecken kann. Neben der wilden Flora und Fauna sind es vor allem die eindrucksvollen Berglandschaften, Wasserfälle und Tempelanlagen, die einen unvergesslichen Besuch garantieren. Zu den bekanntesten thailändischen Nationalparks gehören der Marine-Nationalpark Similan, welcher aus den 9 Inseln der Similangruppe, sowie den weiter nördlich gelegenen Koh Bon und Koh Tachai besteht, der Khao Yai Nationalpark und der Erawan Nationalpark.

Wasserfälle

In Thailands Nationalparks gibt es neben einer wunderschönen Natur und wilden Tieren auch atemberaubende Wasserfälle. Einige von ihnen liegen versteckt im dichten Wald und der Fußmarsch ist nicht immer einfach, aber einmal angekommen wird man schnell merken, dass sich die Strapazen lohnen. Die Erawan Wasserfälle im gleichnamigen Nationalpark ergießen sich über insgesamt 7 Ebenen. Jede einzelne Ebene ist dabei einzigartig und einen Besuch wert. Auf den Ebenen haben sich natürliche Schwimmbecken gebildet, in denen man sich bestens abkühlen kann. Der Bua Thong Wasserfall, nahe der Stadt Chiang Mai, kann sogar bewandert werden. Das Wasser fließt hier über Felsen sachte hinunter. Weitere sehenswerte Wasserfälle sind der Klong Plu Wasserfall, der Mae Sa Wasserfall und der Than Mayom Wasserfall.

Beste Reisezeit Thailand

Im Königreich Thailand gibt es drei Jahreszeiten. Die optimale Reisezeit für Thailand ist die kühlere Jahreszeit von November bis Februar. Obwohl dies in Thailand der Winter ist, muss man nur im Norden mit kühlen Nächten rechnen, denn tagsüber werden im ganzen Land zwischen 28°C und 32°C erreicht. Im Süden ist dies die Hauptreisezeit.

Von März bis Juni steigen die Temperaturen bis auf 40°C. Die Hauptstadt Bangkok, sowie den Norden und Nordosten Thailands sollte man als Reisender in diesen Monaten meiden. Die Hitze ist drückend, der Smog in Bangkok unerträglich und Wasserknappheit lässt die Landwirtschaft stillt stehen. Bei diesen Temperaturen ist man gut an den Küsten aufgehoben, die sich zum Badeurlaub eignen.

Von Juli bis Oktober herrscht in Thailand Regenzeit. Die grüne Jahreszeit eignet sich gut für Rundreisen, da die Landschaft blüht und wunderschön bunt ist. Zwar ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch und es regnet viel, aber die Regenschauer sind meist nur kurz und heftig. Badeurlaub ist in dieser Jahreszeit nicht zu empfehlen, da dieser sprichwörtlich ins Wasser fällt.

Aktivitäten

Tauchen und Schnorcheln

Einige der besten Tauchreviere der Welt befinden sich in Thailand. Im glasklaren Wasser kann man nicht nur selten gewordene Arten bewundern, sondern auch Tauchausflüge zu Unterwasserhöhlen und Wracks unternehmen. Wer lieber schnorcheln möchte ist in Thailand genauso richtig, denn die bunte Vielfalt Unterwasser lässt sich schon direkt unter der Wasseroberfläche bestaunen. Zu den besten Tauchspots gehören die Similan Islands, Phuket, Ao Nang, Krabi, Koh Phi Phi und Koh Tao.

Trekking und Klettern im Norden

Während sich im Süden Thailands alles um den Strandurlaub dreht, kann man Norden des Landes bestens Trekkingtouren unternehmen. Abenteuerlustige können die Touren durch die schöne Natur Thailands zu Fuß, auf dem Rücken eines Elefanten oder mit dem Quad bewältigen. Wer noch mehr Action braucht kann klettern, mit einer Zipline durch den Dschungel sausen oder beim Wildwasserrafting das Wasser bezwingen.

Feiern

Wer im Urlaub so richtig ausgelassen feiern möchte, der ist in Thailand genau richtig. Für viele Partybegeisterte beginnt das Feiern schon in Bangkok. Nach Sonnenuntergang ist in Bangkok alles möglich, nicht umsonst ist die asiatische Metropole weltbekannt für sein berüchtigtes Nachtleben. Abseits von Bangkok findet man in Thailand auf fast jeder Insel wilde Partys. Zu den legendärsten Partys der Welt gehört sicherlich die Full Moon Party am Haad Rin Beach auf Koh Phangan. Doch auch Koh Samui, Koh Phi Phi und Phuket können sich in Puncto Party sehen lassen.

Regionen & Orte

Thailand ist in 72 Provinzen unterteilt. Diese Provinzen lassen sich vier geografischen und kulturellen Regionen zuordnen: Nordthailand, Zentralthailand, Ostthailand und Südthailand.

Nordthailand

In Nordthailand kommen vor allem Natur- und Kulturliebhaber auf ihre Kosten. Wer auf der Suche nach Gebirgsregionen, Dschungeln, Elefanten und abgeschiedenen Dörfern ist, wird hier fündig. Nordostthailand ist touristisch eher unerschlossen und reich an Tradition und kulturellen Schätzen.

Zentralthailand & Bangkok

Das Highlight in Zentralthailand ist die thailändische Hauptstadt Bangkok. Die pulsierende Metropole besticht mit einer beeindruckenden Mischung aus Kultur und Moderne. Neben 400 faszinierenden buddhistischen Tempeln, Palästen, Buddhastatuen und traditionellen Märkte, findet man in der Hauptstadt Thailands auch moderne Einkaufszentren und eine Vielzahl an Restaurants und Bars. Östlich von Bangkok bis zur Grenze zu Kambodscha liegen die Touristenzentren Pattaya und Ko Samet.

Ostthailand

Ostthailand wird auch Isaan genannt und ist im Gegensatz zu den Touristenzentren sehr naturbelassen. Der Isaan ist auch als Reiskammer bekannt, da hier unzählige Reisfelder liegen, die Thailand versorgen. Neben den Reisfeldern entdeckt man hier schöne Tempelanlagen, eine atemberaubende Natur und den mächtigen Mekong.

Südthailand

Palmengesäumte Strände und die besten Tauchspots in ganz Südostasien findet man in Südthailand. Der Süden ist bekannt für viele traumhafte Inseln, wie Phuket und Koh Phi Phi im Andamanischen Meer oder Koh Tao, Koh Phangan und Koh Samui im Golf von Thailand.

Bangkok

Die Hauptstadt Thailands gehört zu den interessantesten Metropolen in ganz Asien. Fast jeder Urlaub in Thailand beginnt und endet in Bangkok, hier etwas mehr Zeit einzuplanen lohnt sich alle Male, denn Bangkok hat viel zu bieten. Die thailändische Hauptstadt zählt neben vielen modernen Gebäuden auch an die 400 buddhistische Tempelanlagen. Aus diesem Grund wird Bangkok auch oft Stadt der Engel genannt. Die riesige Metropole, die nach Schätzungen zwischen 12 und 15 Millionen Einwohner zählt, ist besonders bei erlebnishungrigen Reisenden beliebt. Während man sich tagsüber die Sehenswürdigkeiten der Stadt anschaut, wartet abends das wilde Nachtleben auf Feierwütige. Das Nachtleben in Bangkok kennt keine Tabus und so ist nach Sonnenuntergang alles möglich.

Reisetipps Thailand

  • Einreise: Ein gültiger Reisepass genügt für den Urlaub in Thailand, denn für deutsche Staatsbürger, Österreicher und Schweizer ist für Urlaubsaufenthalte von bis zu 30 Tagen kein Visum nötig.
  • Anreise: Für die meisten Besucher startet der Thailandurlaub in Bangkok, denn hier befindet sich der größte internationale Flughafen. Von der Hauptstadt aus kommt man dann per Bus oder Flieger in die verschiedenen Regionen des Landes. So erreicht man zum Beispiel in 1 bis 1,5 h Flugzeit die beliebten Ferieninseln Phuket in der Andamanensee und Koh Samui im Golf von Thailand.
  • Währung: Bezahlt wird in Thailand mit dem Baht. Hierbei empfiehlt es sich sein Geld erst in Thailand zu tauschen, da man vor Ort bessere Wechselkurse bekommt. Wenn man höhere Summen wechseln möchte, bietet es sich an sogenannte Travellerschecks zu kaufen.
  • Sprache: Thai ist die Landessprache in Thailand. Dennoch wird Englisch in den touristischen Regionen der Insel verstanden. Auch die Speisekarten in den Restaurants sind meist zweisprachig.

Über die Strände

Eine der Hauptattraktionen sind die Traumstrände in Thailand. An der 3.200 km langen Küste reihen sich Strände, die viele nur von Postkartenmotiven kennen. Viele der weißen Strände befinden sich dabei auf unzähligen kleinen Inseln, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Wenn man einen Urlaub in Thailand plant hat man also die Qual der Wahl und oft fragt man sich: Wo sind die schönsten Strände in Thailand?

Strände der Andamanensee.

Die 750 km lange Westküste Thailands hat ihre Strände an der Andamanensee. Das Randmeer im östlichen Indischen Ozean beeindruckt mit idyllischen Traumstränden, denn meist findet man hier weißen feinen Sand vor, der seicht ins kristallklare Wasser abfällt.

An der Andamanensee ist die Insel Phuket ein Klassiker für den Badeurlaub. Die größte Insel Thailands zählt seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Urlaubsregionen des Landes. Strände wie im Bilderbuch reihen sich an der Westküste wie Perlen aneinander. Jeder Strand hat dabei seinen eigenen Charme, egal ob Partystrand, Surfspot oder romantische Bucht – auf Phuket ist für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas dabei.

Weitere Highlights an der Andamanensee sind die Strände der Similian und Koh Phi Phi Inseln. Sie gehören zu den schönsten Stränden in Thailand und sind deshalb bei Touristen sehr beliebt. Ebenfalls nicht vergessen sollte man die vielen kleinen Inseln der Phang-Nga Bucht.

Aber nicht nur die Inseln der Andamanensee haben schöne Strände, sondern auch die Küstenabschnitte des Festlands. Eine beliebte Urlaubsregion ist Khao Lak, etwa 60 Kilometer nördlich der Insel Phuket. Hier geht es etwas ruhiger zu und deshalb ist die Region vor allem bei Familien und Älteren beliebt, die hier Erholung suchen. Die weißen puderfeinen Strände sind traumhaft schön und überzeugen mit türkisblauem Meer und Kokospalmen, hinter denen man dschungelbewachsene Bergzüge erkennen kann.

Auch rund um Krabi kommen alle auf ihre Kosten, die einen ruhigeren Strandurlaub bevorzugen. Die weißen Strände am türkisblauen Wasser und die schroffen, bizarr geformten Kalksteinfelsen, die von tropischen Pflanzen überwuchert sind, bilden einen wunderschönen Kontrast. Hier entstehen Postkartenmotive.

Strände am Golf von Thailand

Die restlichen 2.450 Küstenkilometer bilden die Ostküste des Landes und liegen am Golf von Thailand, welcher zum Südchinesischen Meer gehört. Den Golf könnte man auch als große Badebucht bezeichnen, denn die tiefste Stelle liegt gerade einmal bei 80 m und somit ist das Wasser relativ flach. Dadurch laden die Strände entlang der langen Ostküste zum Baden, Tauchen und Schnorcheln ein. Beliebt bei Urlaubern sind die vielen paradiesischen Inseln, die viel zu bieten haben. Hier werden Urlaubsträume Wirklichkeit, denn wer träumt nicht davon in einer kleinen Holzhütte zu nächtigen und von der Hängematte aus auf den weißen Sand und das türkisfarbene Wasser zu blicken?

Zu den bekanntesten Inseln im Golf von Thailand gehören Koh Tao, ein Paradies für Taucher, Koh Samui mit ihren von Kokosnusspalmen gesäumten Puderzuckerstränden und Koh Phangan, die mehr zu bieten hat als nur die berühmte Full Moon Party.

Aber auch am Festland in Bangkoks näherer Umgebung findet man schöne Strände. Zu den touristischen Regionen gehören Hua Hin und Pattaya. Die schönen Badestrände in diesen Regionen sind touristisch gut ausgebaut mit zahlreichen Bars und Clubs. Für den, der es ruhiger mag, gibt es zwischen den bekannten Urlaubszielen auch unbekanntere Buchten und auch Richtung Kambodscha hat Thailand schöne Strände zu bieten, an denen man Thailand pur genießen kann

Dein Strandfilter
zurücksetzen

Urlaubstyp

Unsere Empfehlungen

Strandtyp:

Strandfarbe:

Strandbebauung:

Beach Score

"Cooler Spot für Wassersportfreunde"

Beach Score

"Hier wird es niemals langweilig "

Beach Score

"Sieht aus wie in der Karibik"

Beach Score

"Der einzige Trubel-Strand Koh Taos"

Beach Score

"Wunderschöne Perle im Süden Phangans"

Beach Score

"Hier ist jeden Abend Full Moon Party!"

Beach Score

"Weitläufige Idylle mit tollen Strandbars"

Beach Score

"Ruhe am Strand, Trubel im Dorf"

Beach Score

"Voll entspannte Backpacker-Atmosphäre"

Beach Score

"Voll im Zentrum und trotzdem voll ruhig"

Beach Score

"Geiler Traumstrand für den Backpacker mit gehobenem Anspruch"

Beach Score

"Der beste Spot für Familie mit Kind auf Phangan"

Beach Score

"Komfortabel relaxen am Traumstrand und tauchen am Korallenriff"

Beach Score

"Coole Location für entspannte Strandtage"

Beach Score

"Schnorcheln bis zum Umfallen im türkisblauen Wasser"

Beach Score

"Voll schick zum Schnorcheln und Erkunden"

Beach Score

"Optimal für Freunde des relaxten Lifestyles"

Beach Score

"Sehen und gesehen werden am Haad Yao Beach"

Beach Score

"Coole Basis für den Yoga-Freund"

Beach Score

"Das Chiller-Mekka Koh Taos"