Strand-Karte map-icon

Zypern Strände

Beach map icon
Strand-Karte

Zypern - Aus 1 mach 2 im Strandurlaub

Urlaub im orientalischen Teil Asiens? Oder doch lieber im heimischen Europa? Wer sich nicht entscheiden kann, kann auf Zypern beides haben. Die Insel im östlichen Mittelmeer ist seit 1974 geteilt. Während im Süden die Republik Zypern faktisch zu Europa gehört und ein bisschen an griechische Küstenorte erinnert, entstand in den 70er Jahren im Norden der Insel die Türkische Republik Nordzypern. Auch, wenn diese Teilung Zyperns bis heute Verhandlungen und Diskussionen mit sich bringt, ist die Lage auf der Mittelmeerinsel stabil und unbedenklich. Umrahmt ist Zypern von den Kontinenten Afrika, Asien und Europa. Ägypter, Osmanen, Römer, Griechen - sie alle statteten Zypern seit der frühen Antike Besuche ab und hinterließen ihre Spuren. Auf der Insel vereint sich so ein interessanter Kulturmix. So finden sich auf Zypern, neben wunderschönen Traumstränden und einer atemberaubenden Natur, viele Sehenswürdigkeiten und architektonisch vielfältige Ruinen und Bauwerke aus allen möglichen Epochen und Völkergruppen.

Doch nicht nur historisch gesehen ist Zypern ein interessanter Urlaubsort: Die Insel im Mittelmeer ist einer der beliebtesten Urlaubsorte der Deutschen und das mit gutem Grund. Zypern ist mit über 9.000 km² die drittgrößte Mittelmeerinsel nach Sizilien und Sardinien. Das bedeutet: Viel Platz, eine gute Infrastruktur und unberührte Natur für die maximale Entspannung in deinem Strandurlaub. Über 1 Million Menschen leben zurzeit auf Zypern. Etwa 70% der Zyprer sind griechischsprachig, werden dementsprechend auch Zyperngriechen genannt und leben zum größten Teil im Süden der Insel. Anders sieht es mit den etwa 30% türkisch sprechenden Bewohner Zyperns aus. Sie haben sich zum Großteil im Norden Zyperns angesiedelt. Durch ihre kulturell so bunt gesteckte und interessante Vorgeschichte, hält die Insel Zypern ein ganz eigenes vielfältiges und einzigartiges Kulturprogramm bereit. In der zyprischen Küche und der zyprischen Musik verschmelzen die verschiedenen kulturellen Einflüsse zu einer großen Ohren- und Gaumenfreude vor einer traumhaften Strandkulisse.

Sehenswürdigkeiten auf Zypern

Natürlich: Zypern lockt mit einem perfekten Strandurlaub voll mediterranen Charme und dem schönsten Urlaubswetter, das man sich nur wünschen kann. Dennoch bietet die Insel im Mittelmeer vieles mehr. Allem voran ein unglaublich vielfältiges Kulturprogramm und eine ebenso vielseitige Natur. Die vielleicht schönsten und spannendsten Sehenswürdigkeiten auf Zypern haben wir hier für dich zusammengestellt.

Das Amphitheater mit Ausblick

Nur ca. 15 Fahrminuten von der Hafenstadt Limassol im Süden der Mittelmeerinsel befindet sich die antike Stadt Kourion. Highlight dieser beliebten Sehenswürdigkeit Zyperns ist das römische Amphitheater, das in 70 m Höhe auf einem Felsplateau erbaut wurde. Der Ausblick auf die Küste Zyperns ist von hier aus fantastisch - ganz besonders bei schönem Wetter. Und das Beste kommt zum Schluss: Noch heute finden Vorstellungen in dem antiken Amphitheater statt, was außerdem eine einmalig gute Akustik haben soll. Also zieh dir deine Toga über und schau dir Löwenkämpfe an, während du Oliven knabberst. Okay, dass mit den Löwenkämpfen ist vielleicht übertrieben, aber dafür gibt's klassische Theaterstücke und Konzerte vor der atemberaubenden Landschaftskulisse Zyperns und dem Mittelmeer zu sehen - und das alles in 70 m Höhe.

Gotteshäuser auf Zypern - Nicht nur für die ganz Frommen

Wer schon länger nicht mehr die Beziehungen nach oben gepflegt hat, kann dies in allen Formen auf Zypern nachholen. Als besonders imposant gilt das St. Barnabaskloster im Norden Zyperns. Etwa 8 km nördlich von Famagusta ranken sich die Türme des im 10. Jahrhunderts errichteten Kloster. Kulturfans kriegen es gleich doppelt in der Abtei Bellapais im Kyrenia-Gebirge. In 700 m Höhe befindet sich dieses berühmte Kloster. Hier findet jährlich ein großes Festival statt, dass eine Bandbreite an klassischer Musik bereithält. Dann wird der große Kirchsaal als Konzertsaal genutzt und Menschen aus aller Welt beleben den sonst so ruhigen Ort. Ein weiteres göttliches Highlight ist die Hala-Sultan-Tekke Moschee im Süd-Osten Zyperns. Am Ufer des Larnaka Salzsees thront inmitten eines Palmenhains dieses orientalische Meisterbauwerk.

Natur erleben in Akamas bei Paphos

Die Halbinsel Akamas bei Paphos ist ein beliebtes Ausflugsziel auf der Insel Zypern. Felsige Schluchten, Buchten mit glasklarem Wasser und wild wuchernde Pflanzen machen einen Tagestrip nach Akamas zu einem unvergesslichen Urlaubserlebnis. Hier zeigt sich Zyperns Natur von ihrer ungezähmten Seite, fernab von menschlicher Hand. Ein Drittel der gesamten Pflanzenwelt Zyperns ist in Akamas zu finden. Daneben haben hier auch über 180 Vogelarten und seltene Reptilien, wie die Riesenschildkröte, ihr Zuhause gefunden.

Dem Aphrodite-Kult frönen am Petra Tou Romiou

Wer auf Zypern Urlaub macht, wird höchstwahrscheinlich an ihr nicht vorbeikommen: Venus, bei den Römern oder Aphrodite, wie sie bei den Griechen genannt wird. Die Göttin der Liebe und der Schönheit ist der Legende nach in Zypern aus ihrer Muschel entschwebt und an Land gegangen. Als Patronin der Insel kannst du einige sagenumwobene Orte aus dem Aphrodite-Mythos besuchen - das gehört zum guten Ton bei Zypernfans. Quasi wie den Eiffelturm besuchen, wenn man in Paris ist. Fang deinen Pilgerweg am besten am Strand Petra Tou Romiou an. Er gilt als Geburtsort der Liebesgöttin. Hier kannst du auch den imposanten Aphroditefelsen besuchen und zugleich einen schönen, idyllischen Strandtag verbringen oder dreimal um den Aphrodite-Felsen schwimmen - davon verspricht man sich auf Zypern ewige Liebe, also nichts wie rein ins kühle Nass. Weiter auf den Spuren der Aphrodite geht's in den Norden, in die Nähe des kleinen Küstenortes Latchi. Hier befindet sich nämlich Aphrodites liebster Badestrand! Und im gleichen Wasser zu baden, wie die Göttin der Schönheit hat noch niemandem geschadet. Außerdem ist die Umgebung in diesem Teil Zyperns, nördlich von Paphos, naturbelassen und so wunderschön, als wäre sie von Aphrodite selbst geküsst worden.

Beste Reisezeit Zypern

Die Mittelmeerinsel liegt in der subtropischen Klimazone der Erde. Das Wetter auf Zypern ist daher geprägt von vielen Sonnenstunden im Sommer und Regen im Winter, was ideale Bedingungen für eine vielfältige, exotische Vegetation schafft. Für einen perfekten und vor allem trockenen Strandurlaub empfiehlt sich als beste Reisezeit die Monate Juni bis August. Hier besticht das Wetter in Zypern mit genau 0 Regentagen pro Monat und konstant bleibenden Maximaltemperaturen von über 30 °C. Von April bis Oktober können die Höchsttemperaturen auch mal auf 26 °C runtergehen und es gibt vereinzelt Regentage. Von November bis März wird es mit Maximalwerten von 17 bis 20 °C dann wesentlich kälter und die Anzahl der Regentage steigt auf bis zu 11 Regentage pro Monat. Freunde des Wassersports können sich auf Zypern über 20 bis 26 °C Wassertemperatur in den Monaten Mai bis November freuen.

Aktivitäten

An Zyperns Stränden findest du ein großes Angebot an Freizeitaktivitäten. Ob Action pur oder Entspannung, der Freude sind keine Grenzen gesetzt. Wer jedoch auch Lust hat, das Landesinnere ein wenig zu entdecken und im Idealfall auch noch ein bisschen Kultur mitzubekommen, findet auch dafür ein interessantes Freizeitangebot auf Zypern, das Natur und Seele vereint.

Golfurlaub auf Zypern

Golf auf Zypern - was auf den ersten Blick keinen Zusammenhang zu haben scheint, macht mit etwas Hintergrundwissen viel Sinn: Zypern hat eine lange Besetzungsgeschichte. Neben Völkern aus Afrika und Asien wurde die Mittelmeerinsel auch von Europäern heimgesucht. Unter anderem von den Briten. Und da Golf und Großbritannien zusammenpasst, wie die Milch zum Schwarzen Tee, etablierte sich der beliebte Sport auf der Insel. So gibt es unzählige Hotels mit Golfanlagen, Golfplätze an den exotischsten Orten und auf der ganzen Insel verteilt. Du kannst sogar eine Golfreise nach Zypern buchen, in der effektiv an deinem Handicap gearbeitet wird. Der spektakulärste Golfplatz ist wohl das Aphrodite Golfresort, oberhalb des Aphroditefelsens. In luftigen Höhen kannst du hier Bälle über eine Schlucht hinweg schlagen. 

Wandern, Wellness und Meer auf Zypern

Die wunderschöne Landschaft Zyperns und die in aller Pracht blühende Pflanzenwelt der Mittelmeerinsel verlangen geradezu nach einem Wandertrip. Wanderwege und -routen gibt es genug! Hast du dich ausgepowert? Dann nutze doch das exzellente Wellnessangebot der Insel. Auf Zypern gibt es nämlich viele natürliche Salzseen. In der Nähe dieser Seen findest du viele Spas und Wellnesscenter, die, neben Schlamm- und Solebädern, auch Massagen und vieles mehr anbieten! Tiefenentspannt kannst du dir nach so einem Sport- und Wellnesstag dann noch den wunderschönen Sonnenuntergang an Zyperns Stränden anschauen.

Wein, Brot und Spiele

Wer im Herbst auf Zypern Urlaub macht, kann sie nicht verpassen: Die Weinfeste Zyperns. Das wohl bekannteste Weinfest findet vom ersten bis zum zweiten Septemberwochenende in Limassol statt. Aber auch in allen ländlicheren Regionen wird die Weinernte in malerischer Kulisse gefeiert. Hier lernst du die Gastfreundschaft der Zyprern kennen und dazu die kulinarische Vielfalt der Mittelmeerinsel. Denn überall werden zyprische Häppchen zum Drink angeboten mit regionalen Zutaten, wie Nüssen und zypriotischen Käse. Definitiv eine ganz besondere Erfahrung!

Regionen und Orte

Durch die Teilung der Insel wird im Groben unterschieden zwischen dem „griechischen" Süden der Insel und dem „türkischen" Norden. Auf der Grenzlinie befindet sich die Hauptstadt der Mittelmeerinsel namens Nikosia. Sie gehört zu beiden Teilen der Insel.

Im Süden Zyperns gibt es insgesamt, neben der Hauptstadt, drei große Städte: Die Hafenstadt Limassol, Lanarca und Paphos. Um die großen Städte befinden sich im weitem Umkreis die gleichnamigen Regionen. In Nordzypern, dem türkischen Teil der Insel, gibt es, neben Nikosia, zwei weitere große Städte: Famagusta und Kyrenia. Sowohl im Norden, als auch im Süden, befinden sich zwischen den Großstädten etliche kleine Dörfer, Kleinstädte und viel mediterrane, unbebaute Landschaft, die zum Teil landwirtschaftlich für den Anbau von Wein und Oliven genutzt wird und zum Teil naturbelassen und unangetastet geblieben ist.

Tausendundeins Museen in der Hauptstadt Nikosia

Sieben auf einen Streich - das ist möglich in der Hauptstadt der Insel. Zumindest, wenn es um Museumsbesuche geht. In Nikosia findest du eine ganze Bandbreite von Museen zu allen mögliche Epochen der Insel. Wer sich für die Entwicklung und die Geschichte Zyperns interessiert, sollte dem Cyprus Museum in Nikosia unbedingt einen Besuch abstatten. Dort findest du auch alle wichtigen archäologischen Funde, die jemals auf Zypern gefunden wurden - und das sind wirklich einige!

Naturliebhaber? Ab ins Troodos-Gebirge

Das Troodos-Gebirge im Süden Zyperns lieg in den Regionen Larnaka und Paphos. Mit bis zu 1.900 m Höhe ist es bei Wanderern besonders beliebt. Die Landschaft des Troodos-Gebirges ist grün, dicht bewaldet und unberührt. Der höchste Berg des Gebirges Zyperns ist der Olympus mit 1952 m Höhe. Vier ausgeschilderte Wanderwege in verschiedenem Schwierigkeitsgrad weisen dir vor Ort deinen Weg in den Olymp.

Salamis – Ruinen, die nicht wurscht sind

Ein Wortwitz ist schon drin bei diesem Namen, aber das sollte auch genügen. Denn tatsächlich handelt es sich bei der Stadt Salamis um eine altwürdige, prachtvolle Ruine, die einfach nur beeindruckend und so gar nicht zum Lachen ist. Im Norden Zyperns kannst du dir diesen interessanten und geheimnisvollen Ort ansehen, der einmal die größte und reichste Stadt Zyperns war. Aus diesem Grund zählt Salamis auch zu den beliebtesten Attraktionen und Plätzen in Nordzypern.

Reisetipps Zypern

  • Anreise: Die Insel ist Übersee und über Luftwege zu erreichen. Angeflogen werden der Flughafen in Paphos und Larnaca im Süden Zyperns und der Flughafen Ercan im Norden der Mittelmeerinsel.
  • Teilung Zyperns – Was es zu beachten gibt: Zypern ist einer der sichersten Urlaubsorte der gesamten Region. Doch aufgrund der Teilung Zyperns, verläuft eine Grenze, genannt Green Line, etwa durch die Mitte der Insel und teilt Zypern in Norden und Süden. Diese Green Line ist jedoch an verschiedenen Stellen geöffnet und leicht passierbar. Für die Beamten vor Ort ist es Alltag, dass Urlauber beide Teile der Insel bereisen möchten. Außer in der Hauptstadt Nikosia ist die Grenze meistens mit dem Auto überquerbar. An welchen Stellen die Grenzgänge offen sind, kannst du beim jeweiligen zyprischen Amt erfragen. Da der südliche Teil Zyperns faktisch zur EU gehört, ist beim Einreisen von Norden nach Süden kein Visum notwendig. Bei der Reise von dem griechischen Teil Zyperns in die Türkische Republik Zypern ist das Ausfüllen eines kleinen Einreiseformulars nötig. Die Formalitäten werden jedoch zügig und routiniert geklärt und sind absolut kein Hindernis. Deinen Reisepass solltest du zur Sicherheit mitnehmen, denn das Vorzeigen dieses hängt vom Ermessen des Grenzbeamten ab. Ganz wichtig: Die Green Line sollte niemals(!) an anderen Stellen, als den offiziell geöffneten Übergängen, passiert werden.
  • Fortbewegung und Mobilität: Autos können, vor allem in den großen Städten, gemietet werden. Zypern ist über Landstraßen gut vernetzt und verfügt auch über ein gut funktionierendes öffentliches Verkehrssystem. Allerdings solltest du beachten, dass auf Zypern Linksverkehr herrscht.
  • Währung: Die Währung im Süden Zyperns ist der Euro, im Norden bezahlt man mit türkischen Liras. Doch werden dort, aufgrund des florierenden Tourismus, auch Euros und Kreditkarten akzeptiert.
  • Benehmen in Kirchen und Moscheen: Die Zyprer sind allgemein sehr gastfreundlich und hilfsbereit. Menschen aus anderen Kulturkreisen gehören zu ihrem Alltag. Allerdings sollte man sich bei Besuchen in Moscheen oder Kirchen dem jeweiligen Glauben gegenüber respektvoll verhalten. Auch sollte hier auf die Kleidung geachtet werden. Es gilt, die Arme, Beine, das Dekoletee und, in manchen Fällen, den Kopf zu bedecken. Die verschiedenen Gotteshäuser halten oft Tücher bereit, damit unvorbereitete Urlauber trotzdem eintreten können.
  • Sprache: Gesprochen wird griechisch im Süden, und türkisch im Norden. Aber auch mit Englisch kommst du auf Zypern weiter.

Über die Strände

Über 3 Millionen Urlauber bereisen jährlich die Mittelmeerinsel. Der Hauptgrund für viele: Zyperns endlose Traumstrände. Aufgrund der geografischen Lage Zyperns gibt es davon auf der Mittelmeerinsel etliche. Sandstände, Steinstrände, Strände mit Wald, Strände mit Felsen, volle Strände, Naturstrände, Buchten, leere Strände - die Liste der Strände Zyperns ist lang und facettenreich.

Strandurlaub auf Zypern, ob nun auf der türkischen, oder der griechischen Seite, ist vielfältig und genau das schätzen die vielen Urlauber, die jährlich die Mittelmeerinsel besuchen. Ein besonderer Vorteil dieses Urlaubszieles im Mittelmeer: Die Wassertemperatur auf Zypern ist, im Vergleich zu anderen Urlaubsorten am Mittelmeer, besonders lange angenehm warm. Wer idyllische und ruhige Strände, fernab vom Pauschaltourismus sucht, ist hier genauso richtig, wie Strandurlauber, die Action, Wassersport und Unterhaltung suchen. Zypern bietet eine gute Mischung aus touristisch erschlossenen Stränden und unzähligen Regionen, die leere Strände in Mitten der Natur bieten. Ob Singel- Paar- oder Familienurlaub – auf Zypern ist für jeden Urlaubstypen ein passender Strand zu finden.

Strände im Süden Zyperns

Gute Verkehrsanbindungen, eine stabile Infrastruktur vor Ort und ein vielfältiges Angebot an Freizeitaktivitäten kannst du an den großen weitläufigen Stränden der Küstenstädte im Süden Zyperns finden. Diese sind in einem guten Abstand voneinander auf der gesamten Küstenlänge im griechischen Teil der Mittelmeerinsel verteilt. Auch gibt es an diesen Stränden oft ein belebtes Nachtleben und Beach Clubs mit DJ's und Tanzfläche. Zwischen diesen großen Urlaubs- und Küstenorten gibt es in Zypern auch jede Menge leere Flächen, fernab vom Trubel des Tourismus. Vereinzelt ist vielleicht eine kleine Ansammlung von Häusern zu finden, aber im Großen und Ganzen gibt es viele Strände, die unberührt und dementsprechend leer sind. Zypern hat also absolutes Potential für Strandentdecker mit Ambitionen. Denn meistens fährt auch kein Bus zu diesen geheimen Traumstränden. Die Reise ist es allemal wert.

Belebte Strände im Süden Zyperns

Im Süden findest du familienfreundliche Strände mit guter Infrastruktur vor allem um die große Hafenstadt Limassol. Im Osten Zyperns befindet sich die Stadt Larkanas und die beliebte Bade- und Strandregion des bekannten Touristenzentrums Agia Napa. An dieser Küste Zyperns ist das Wasser und der Wind im Sommer ideal für Wassersportarten jeglicher Art. Hier kannst du in der Nähe des Zentrums am Nissi Beach die einmalig gut funktionierende Kombi aus Party- und Familienurlaub erleben. Reisende mit ähnlichen Ansprüchen, die im Westen der Mittelmeerinsel untergebracht sind, können die Strände an der Großstadt Paphos aufsuchen und am Bania Municipal Baths Schwimmspaß mit guter Infrastruktur genießen. Ein ganz besonderer Strand ist der Geroskipou Beach. Eine Geschichte mit viel Herz verbindet sich dort zu einem magischen, wunderbaren Ort, den man einfach lieben muss – genau, wie seinen Gründer.

Naturbelassene Strände im Süden Zyperns

Viele Küstenabschnitte Zyperns sind unbebaut und warten nur darauf, von Urlaubern, die Einsamkeit dem Trubel vorziehen, entdeckt zu werden. Das geht besonders gut im Westen Zyperns, zum Beispiel im Naturschutzgebiet Akamas. Hier befindet sich auch der berühmte Badestrand Aphrodites, der Loutra Aphrodite Beach, und der vielleicht schönsten Strand Zyperns, die Blue Lagoon. Auch eine Besichtigung wert sind die Strände im britischen Hoheitsgebiet in der Nähe von Limassol, zum Beispiel dem Lady's Mile Beach – ein Strand mit einer ganz besonderen Geschichte.

Strände im Norden Zyperns

Der türkische Norden der Insel bietet viele Buchten und eine lange, schmale Landzunge, die Steilhänge beherbergt und Steinstrände. Im Nordosten fällt das Land flacher und sanfter ab. Die Strände sind hier oft aus feinem Sand und das Wasser flach. Auch im türkischen Teil Zyperns wechseln sich touristische, komfortable Strände mit guter Anbindung ab mit naturbelassenen Sandstränden in idyllischer Einsamkeit.

Strände mit Action und Infrastruktur im Norden Zyperns

Für Familienurlauber und auch für Menschen, die einfach etwas erleben wollen in ihrem Strandurlaub, bietet sich die Region Girne an. Die nördliche Küste der Mittelemeerinsel ist besiedelt mit prächtigen Hafenstädten und kleineren Orten. Die Strände hier schaffen die besten Verhältnisse für einen komfortablen Strandurlaub auf Zypern. Sie überzeugen mit guter Anbindung, gastfreundlichem Service und einer guten Infrastruktur.

Einsame, idyllische Strände in der Natur im Norden Zyperns

Wer leere Buchten dem belebten Stadtstrand vorzieht und etwas Entdeckergeist in sich trägt, wird auch im Norden Zyperns glücklich werden: Die Region Kayalar im türkischen Teil Zyperns, lockt mit klarem Wasser, Steinstränden und einer dünnen Besiedlung – perfekte Voraussetzungen, um der neue Geheimtipp zu werden. Wer den Strandurlaub mit Wandern im Grünen verbinden möchte, sollte den Karpass National Park am nördlichen Zipfel der Insel besuchen. Hier sind die Strände sehr breit, weitläufig und liegen mitten im Nirgendwo.

Dein Strandfilter
zurücksetzen

Urlaubstyp

Unsere Empfehlungen

Strandtyp:

Strandfarbe:

Strandbebauung:

Beach Score

"Hippes Nachtleben, stylische Restaurants und gute Windsurfbedingungen"

Beach Score

"Ein beliebter Spot für Kitesurfer und Naturfreunde"

Beach Score

"Ein Strand, der kaum einen Wunsch offen lässt"

Beach Score

"Tagsüber Entspannen, abends das Tanzbein schwingen! "

Beach Score

"Täglich Partystimmung und viel Action am bekanntesten Strand von Zypern"

Beach Score

"Wunderbar für Schnorchler und für Familien mit kleinen Kindern"

Beach Score

"Riccos Definition vom Paradies. Was das heißt? Schau es dir unbedingt selbst an"

Beach Score

"Malerisch und komfortabel, ideal für die ganze Familie"

Beach Score

"Zentral gelegener, feinsandiger Urlaubsstrand"

Beach Score

"Der perfekte Strand zum Planschen und Sandburgen bauen"

Beach Score

"Gut ausgestatteter, beliebter Badestrand mit spannendem Tauchgebiet"

Beach Score

"Der beliebteste Strand in Paphos"

Beach Score

"Idyllisch, komfortabel und mit einem der wenigen FKK-Bereiche auf Zypern"

Beach Score

"Der beliebteste Strand von Protaras"

Beach Score

"Ein malerischer, feinsandiger Strand im touristischen Zentrum von Ayia Napa. "

Beach Score

"Eine Schönheitskönigin unter den Stränden Zyperns"

Beach Score

"Romantische Kapelle, idyllischer Fischerhafen und entspannte Atmosphäre"

Beach Score

"Familiärer, komfortabler Strand, weitgehend frei von Lärm und Hektik"

Beach Score

"Traumhafter weißer Sandstrand mit klarem, tiefblauen Wasser"

Beach Score

"Der perfekte Ort, um den belebten Stadtstränden von Ayia Napa zu entfliehen!"