Close icon
Zum vorherigen Strand Icon
Platz 49
Zum nächsten Strand Icon
slider navigation
slider navigation
slider navigation
slider navigation
slider navigation
slider navigation
slider navigation
slider navigation
Unsere Bewertung

Playa Arena Negra

Mesa del Mar, Teneriffa

Unsere Bewertung
  • 6/10
  • 1/10
  • 2/10
  • 1/10
neu
Jetzt eine eigene
Bewertung schreiben
Fazit der Beach-Inspectoren zum Strand
Nach der turbulenten Anreise über eine schmale, kurvenreiche Küstenstraße, findet ihr hier einen schönen schwarzen Sandstrand, den ihr durch einen kurzen Tunnel durch den Berg vom Parkplatz aus erreicht. Der Playa Arena Negra befindet sich an einer steilen Klippe und eignet sich, wenn die Sonne es über den Berg geschafft hat, recht gut zum Entspannen. Die Wellen können hoch werden und die Strömung ist teilweise stark. Wer lieber in einem geschützten Becken planschen möchte, findet in einem kleinen Outdoor-Pool beim Parkplatz sein Badeglück.

Playa Arena Negra - Schwarzer Sandstrand vor steilen Klippen

Ihr sucht einen ruhigen, schwarzen Sandstrand? Dann könnte Playa Arena Negra, auch unter den Namen Playa de Mesa del Mar und Playa de la Arena bekannt, genau das Richtige für euch sein. Im Norden der Insel ist er über eine steile und kurvige Küstenstraße erreichbar, die euch an den Ort Mesa del Mar führt, dem der Strand einen seiner Namen zu verdanken hat. Unten angekommen, kann es gut sein, dass ihr erst mal nach Luft schnappen müsst nach dieser Serpentinenfahrt. Erholung bietet der Outdoor Pool, der sich gleich neben dem Parkplatz befindet. Dort gibt es auch Duschen, WCs und Liegemöglichkeiten auf sauberen Holzflächen. Bei Flut schießt das Wasser hier über die Kaimauer und verwandelt den sonst ruhigen Pool in ein Wellenbad.

Um an den Strand zu gelangen, müsst ihr durch einen Tunnel den Berg durchqueren. Auf der anderen Seite angekommen, findet ihr eine schön große Liegefläche und auch hier gibt es sanitäre Anlagen. Durch Gezeiten und Strömung wird hier mitunter viel Seetang angespült, leider auch etwas Müll. Eine Promenade führt um den Strand herum und dann noch weiter zu den Klippen und zu den Felsen.

Auf den Schildern am Strand wird explizit davor gewarnt, dass es hier zu Steinschlag kommen kann. Netze am Hang und auch unten an der Promenade wurden zum Schutz angebracht. Obwohl die Bucht durch seitliche Felszungen geschützt ist, kann es zu großen Wellen und zu starker Strömung kommen. Beim Baden ist Vorsicht geboten, somal keine Lifeguards vor Ort sind.

Zuletzt sei noch angemerkt, dass ihr am besten erst ab mittags am Strand erscheint: Am Vormittag kann es noch recht frisch sein kann, da die Sonne erst über den Berg im Hintergrund steigen muss.

Read more icon weitere Informationen lesen
Video Playa Arena Negra, Teneriffa
Hotel Best Tenerife

7 Tage Teneriffa, HP im DZ, inkl. Flug & Zug zum Flug

p.P. ab
699,-
Hier Urlaub machen?
Arrow icon
Arrow icon
slider navigation
slider navigation
Dafür eignet sich der Playa Arena Negra
Jeder Strand ist einzigartig. Neben dem optischen Eindruck und der Umgebung des Strandes, prägen vor allem die Leute und die Infrastruktur das Bild vor Ort.
Entspannung: 6/10 Punkte
Platz 22 von 51
An diesem gut ausgebauten Strand kannst du aufatmen und den Alltagsstress hinter dir lassen.
Familie: 1/10 Punkte
Platz 51 von 51
Fehlende Infrastruktur und völlig ungeeignetes Ambiente - dieser Strand ist nichts für Familien.
Wassersport: 2/10 Punkte
Platz 33 von 51
Ohne Wind und vernünftige Wellen wird Wassersport an diesem Strand schwierig.
Party: 1/10 Punkte
Platz 48 von 51
An diesem Strand ist nichts los und weit und breit keine Partylocation in Sicht.

Stimmung am Strand
6/10
Lockerheit
5/10
Beauty
3/10
Romantik
4/10
Exklusivität
1/10
Flirt
Alter und Nationen
Wir von Beach-Inspector waren für dich am Strand, haben persönlich mit Locals gesprochen und uns ein umfassendes Bild gemacht.
Altersgruppen
< 14 Jahre
People icon blue People icon blue People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
14-21 Jahre
People icon blue People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
22-35 Jahre
People icon blue People icon blue People icon blue People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
36-50 Jahre
People icon blue People icon blue People icon blue People icon blue People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
> 50 Jahre
People icon blue People icon blue People icon blue People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Nationalitäten
Deutsche
People icon blue People icon blue People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Briten
People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Spanier
People icon blue People icon blue People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Franzosen
People icon blue People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray People icon gray
Strandfacts
Sauberkeit

Strand

Wasser

Interessen

FKK

LGBT

Hunde

Rollstuhl

Infrastuktur

Toiletten

Duschen

Gastronomie

Strandmöbel

Parkplätze

Bademeister

Strandauslastung
Auslastung des Strandes im Jahresverlauf
Wassersport
Lage vom Strand
Geokoordinate: 28.50172, -16.424303
Zum Strand navigieren
Geokoordinate: 28.50172, -16.424303
Zum Strand navigieren
Gefahren
  • Quallen

In den Monaten März und April kann es vereinzelt Quallen geben.